Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

015-18 Klärungshilfen für Konfliktsituationen mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation

015-18 Klärungshilfen für Konfliktsituationen mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation

Teil 1- Supervision/ Koll. Fallberatung
Teil 2- Kraftquellen im Schulalltag
Teil 3- Haltung einer Lehrkraft

Basiskompetenzen: hilfreich sind Grundkenntnisse über den Kommunikationsansatz von Marshall B. Rosenberg (Gewaltfreie Kommunikation, GfK)

Standards 

Die Teilnehmenden

  • haben im Unterricht oder im Kontakt zu Eltern oder anderen Lehrkräften problematische Situationen erlebt.
  • sind auf der Suche nach einer Haltung, die für solche Situationen mehr Gelassenheit und Klarheit ermöglicht.
  • sind bereit zu einem selbstreflexiven Blick aufs eigene Tun und Denken und neugierig genug, es nicht nur zu analysieren, sondern auch weiter zu entwickeln, ggf. zu ändern und aktiv auszuprobieren.

Mögliche Inhalte

  • Inputs zu Rosenbergs Modell, Grundwissensvermittlung
  • Übungen zum Kommunikationsverhalten
  • Beratung zu individuellen Anliegen, auch im Sinne von kollegialer Fallberatung
  • supervisorische Begleitung
  • Klärung von Ursachen von Konflikten und Entwicklung von konkreten Handlungsalternativen
  • Training einer wertschätzenden Grundhaltung, die die Verbindung zu sich selbst und den eigenen Bedürfnissen erleichtert (Quelle positiver Lebensenergien!)
  • aktives Ausprobieren von Alternativen im geschützten Rahmen der Gruppe

Hinweise und Literaturempfehlungen

  • Rosenberg, Marshall B.: Gewaltfreie Kommunikation – eine Sprache des Lebens, Junfermann 2016, ISBN: 978-3-95571-572-4