Zum Inhalt springen

Veranstaltungen der Modularen Qualifizierung 2019/20

Veranstaltungen im Schuljahr 2019/20

Die Schulberaterinnen und -berater der Länder Berlin und Brandenburg werden überwiegend schulformübergreifend so qualifiziert, dass sie in der Lage sind, Schulen und Schulgruppen auf ihrem Weg der Unterrichts- und Schulentwicklung fachlich, methodisch-didaktisch, strukturell und systemisch über einen längeren Zeitraum zu beraten, zu begleiten und fortzubilden.
Zur Implementierung des neuen Rahmenlehrplans für die Jahrgangsstufen 1 - 10 bietet das LISUM  im Schuljahr 2019/20 wie auch schon im letzten Schuljahr 2018/19 fachbezogene 3er-Module an.

Achtung: Die Inhalte der Veranstaltungen sind nicht für Lehrkräfte, sondern für die Schulberaterinnen und Schulberater konzipiert!

Veranstaltungswünsche Modulare Qualifizierung - Kontakt

  • Die Veranstaltung, die Sie besuchen wollen, ist bereits ausgebucht?
  • Sie Suchen einen bestimmten Veranstaltungsinhalt?

Teilen Sie uns Ihre Veranstaltungswünsche zur Modularen Qualifizierung mit und nutzen dazu das Kontaktformular.

Wenn Sie den Titel einer Veranstaltung anklicken, sehen Sie Detailinformationen zur Veranstaltung. Wenn Sie "Anmeldung" anklicken, werden Sie gleich zur Fortbildungsdatenbank (TIS-Online) weitergeleitet.

Zu den Veranstaltungen im aktuellen Schuljahr

Veranstaltungen der Modularen Qualifizierung 2019/2020

Einbindung fachfremder Kolleg*innen in die Fachkonferenz Ethik

Kompetenzbereich:
Beraten, Fortbilden, Begleiten
Modulart:
Erweiterungsmodul
TIS-Nr.:
19L433313
Leitung:
Silvio Wende
Verantwortlich:
Silvio Wende
Fach:
Ethik
Schlagwort(e):
| Beratungskompetenz | Kooperation von Lehrkräften | Personalentwicklung |
Beschreibung:
Der Ethikunterricht in Berlin wird laut der Fachaufsicht Ethik/ Philosophie zu Zweidrittel von ausgebildeten bzw. beruflich fortgebildeten Fachlehrer*innen erteilt. Ein Drittel übernehmen fachfremde Kolleg*innen, die das Fach Ethik in der Sekundarstufe 1 entweder als Klassenlehrer oder als Neigungsfach unterrichten. Das führt in der Summe zu einer großen Heterogenität in der Expertise und Bedeutung des Faches Ethik unter den Kolleg*innen. Damit Sie als Schulberater*innen die Schulen und Kollegen*innen adäquat unterstützen können, werden wir uns in der MQ mit den folgenden Fragen beschäftigen: (1) Wie finden die verschiedenen Fachexpertisen zusammen und (2) wie können die fachfremden Kolleg*innen in die gemeinsame Arbeit eingebunden werden? Für die Schulen bietet sich in erster Linie die Fachkonferenz an, auf der die Umsetzung der Richtlinien des RLP Ethik im SchIC und im Unterricht Anwendung finden und Beschlüsse gefasst werden. Aber was kann die FKL oder Fachlehrer*in tun, wenn fachfremde Kolleg*innen die Fachkonferenz nicht besuchen oder sie sich nicht an die Absprachen und Beschlüsse der Fachkonferenz halten? Um Antworten auf die Fragen zu finden und die Schulen und Kolleg*innen adäquat zu beraten, werden ein Überblick zum IST-Zustand, Möglichkeiten und Grenzen der Beratung sowie ein Soll-Zustand zur Einbindung von fachfremden Kolleg*innen erarbeitet. Strukturell wird die Zusammenarbeit mit verschiedenen Funktionsträgern der Schule im Vordergrund stehen, ungenutzte Ressourcen aufgedeckt und der Aufbau eines kollegialen Netzwerks zum Fachaustausch diskutiert. Sofern möglich, wird ein*e Gastreferent*in hierzu einen Beitrag aus der Praxis vorstellen.
Verbindung
mit Modul:
---
Kompetenzen
im/in der:
  Steuerung von Gruppenprozessen (K15)
  Einsatz von Feedback (K14)
  Kommunikations- und Kooperationsförderung (K11)
  Unterstützung schulinterner Vorhaben (K12)
  Orientierung an Bildungsstandards (K2)
Dauer:
10 Fortbildungsstunden
Termin(e):
11.03.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ort:

LISUM

Struveweg 1

14947 Ludwigsfelde

Teilnehmeranzahl:
5 - 10
Hinweise:
Bitte Fallbeispiele zur Einbindung von fachfremden Kollegen*innen in der Fachkonferenz und in der Planung und Durchführung von Unterricht mitbringen.
Anmeldung:
zur Anmeldung
zurück zur Gesamtliste

Redaktionell verantwortlich: Marion Nagel, LISUM