Zum Inhalt springen

Veranstaltungen der Modularen Qualifizierung 2018/19

Veranstaltungen der Modularen Qualifizierung 2018/19


Veranstaltungen im Schuljahr 2018/19

Die Schulberaterinnen und -berater der Länder Berlin und Brandenburg werden überwiegend schulformübergreifend so qualifiziert, dass sie in der Lage sind, Schulen und Schulgruppen auf ihrem Weg der Unterrichts- und Schulentwicklung fachlich, methodisch-didaktisch, strukturell und systemisch über einen längeren Zeitraum zu beraten, zu begleiten und fortzubilden.
Zur Implementierung des neuen Rahmenlehrplans für die Jahrgangsstufen 1 - 10 wurden durch das LISUM  im Schuljahr 2018/19 fachbezogene 3er-Module angeboten.

Achtung: Die Inhalte der Veranstaltungen sind nicht für Lehrkräfte, sondern für die Schulberaterinnen und Schulberater konzipiert.

 

Modul 2: Chemie, Biologie, Physik: Naturwissenschaftlicher Unterricht - Übergänge Sek. I – Sek. II gestalten

Kompetenzbereich:
kompetenzorientiertes Lernen
Modulart:
Erweiterungsmodul
TIS-Nr.:
18L431343
Leitung:
Katrin Zscheile, Dr. Ilona Siehr, Katrin Fritsch, Ralf Böhlemann, N. N.
Verantwortlich:
Dr. Ilona Siehr
Fach:
Naturwissenschaften
Schlagwort(e):
| Kompetenzorientierte Aufgaben | Rahmenlehrplan | Standards |
Beschreibung:
Am Vormittag soll exemplarisch an fachspezifischen Beispielen aufgezeigt und erarbeitet werden, wie man aufbauend auf naturwissenschaftlichen Kompetenzen, die in der Sek. I erworben wurden, diese in der Sek. II erweitern kann. Dabei werden sprach- und medienbildende Aspekte berücksichtigt. Gleichzeitig werden diese Inhalte methodisch so aufbereitet, dass Sie für Ihre Berater*innen-Tätigkeit Unterstützung erhalten. Am Nachmittag findet ein fachspezifischer Workshop zum Thema „Aufnehmen, Darstellen und Auswerten von Messwerten – naturwissenschaftlicher Unterricht mit digitalen Werkzeugen“ statt. An ausgewählten und erprobten Unterrichtssituationen aus dem Biologie-, Chemie- und Physikunterricht stellen die Referenten in fächerspezifischen Workshops den Einsatz digitaler Werkzeuge zum Aufnehmen, Darstellen und Auswerten von Messwerten vor. Nach einer kurzen, fächerspezifischen Einführung können eine Vielzahl von Experimenten selbst durchgeführt, ausgewertet und diskutiert werden. Dies soll die Berater*innen dabei unterstützen, den Fachlehrer*innen bei der Auswahl und Handhabung von Geräten zur digitalen Messwerterfassung und deren Einsatz im Unterricht zu beraten.
Verbindung
mit Modul:
---
Kompetenzen
im/in der:
  Orientierung an Bildungsstandards (K2)
  Individualisierung von Lernprozessen (K5)
  Veränderung der Lernkultur (K1)
Dauer:
10 Fortbildungsstunden
Termin(e):
13.03.2019, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ort:

Primo-Levi-Gymnasium, Woelckpromenade 38, 13086 Berlin

Teilnehmeranzahl:
10 - 50
Hinweise:
Die Veranstaltung findet im Primo-Levi-Gymnasium Woelckpromenade 38, 13086 Berlin statt.
Anmeldung:
zur Anmeldung
zurück zur Gesamtliste

Redaktionell verantwortlich: Marion Nagel, LISUM