Zum Inhalt springen

Schulinspektion / Schulvisitation

Qualifizierungsreihe zur Mitarbeit in der Berliner Schulinspektion

Ausgangslage

Die Qualifizierungsreihe richtet sich an Lehrkräfte und Führungskräfte, die den Wunsch haben, bei der Schulinspektion tätig zu sein. Sie werden nach einem Interessenbekundungsverfahren von der Berliner Schulinspektion nach erfolgreicher Teilnahme in einem Assessmentcenter ausgewählt. Durch ein Auswahlverfahren werden jährlich zwischen 8 und 16 Personen für die Qualifizierungsreihe ausgewählt. Die Qualifizierung der Schulinspektorinnen und Schulinspektoren erfolgt tätigkeitsbegleitend zum Schuldienst. 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der Berliner Schulinspektion

Themenfelder und inhaltiche Schwerpunkte

  • Schulinspektion im System Schule
    • Merkmale von Unterrichts- und Schulqualität
    • externe Schulevaluation im bundesweiten Vergleich
    • rechtliche Grundlagen
  • Rolle und Rollenverhalten
    • Inspektion als Intervention im System
    • individueller Rollenset
    • Rollenkonflikte
  • Unterrichtsbeobachtung
    • Verfahren
    • Unterrichtsqualität
    • Kalibrierung
    • Beobachterschulung
    • Unterrichtsbeobachtungsbogen
    • Auswertung des Unterrichtsprofils
  •  Verfahren der Schulinspektion
    • Interview
    • Dokumentenanalyse
    • Inspektionsbericht
    • Präsentation der Inspektionsergebnisse
  • Kommunikation
    • Interviewspezifika
    • Umgang mit Widerstand
    • Konfliktlösestrategien
    • Einwandbehandlung und Umgang mit Kampfrhetorik
  • Hospitation
    •  Teilnahme an einer Schulinspektion als Gast

Organisation

Die Qualifizierungsreihe wird in 1,5-tägigen bzw. 2-tägigen Modulen durchgeführt und umfasst insgesamt 90 Fortbildungsstunden. Parallel zur Seminarreihe hospitieren die Teilnehmenden an einer Inspektion. Diese dauert zwei volle Tage von ca. 7.30 Uhr bis ca. 21.00 Uhr. Die Teilnehmenden erhalten am Ende der Qualifizierungsmaßnahme auf der Abschlussveranstaltung ein Zertifikat. 


Tätigkeitsbegleitende Qualifizierung zum Schulvisitator/zur Schulvisitatorin im Land Brandenburg

Ausgangslage

Die Qualifizierungsreihe richtet sich an Lehrkräfte, die sich dazu entschieden haben, bei der Schulvisitation mitzuarbeiten. Sie werden nach einem Interessenbekundungsverfahren von der Brandenburger Schulvisitation nach erfolgreicher Teilnahme in einem Assessmentcenter ausgewählt. Durch ein Auswahlverfahren werden zwischen 4 und 10 Personen für die Qualifizierungsreihe ausgewählt. Die Qualifizierung der Schulvisitatorinnen und Schulvisitatoren erfolgt im Rahmen einer Hinzuziehung zur Schulvisitation über ein Schuljahrtätigkeitsbegleitend in der Visitation. 

Die Ausbildung findet alle 2-3 Jahre statt. Im Schuljahr 2018/19 startet die nächste Qualifizierungsreihe. Stellenausschreibungen für das Interessenbekundungsverfahren finden Sie auf der Internetseite des LISUM.

Themenfelder und inhaltliche Schwerpunkte

  • Grundlagen
    • Erfassen und Bewerten von Schulqualität
    • rechtliche und schulfachliche Einordung der externen Evaluation in das Gesamtsystem der Qualitätssicherung
  • Rolle und Haltung
    • Leitbild und Anforderungsprofil
    • Rollenerwartungen und Feedback
    • Rollenkonflikte
  • Abläufe und Medien der Visitation
    • BSCW-Server, Mailverkehr
    • Planung und Ablauf
  • Wahrnehmen und Beobachten
    • Muster, Bedeutung, Wertung
    • Beobachtungsverfahren
    • Beobachtungstraining
    • Unterrichtsbeobachtungsbogen
  • Schul- und Unterrichtsqualität
    • Praxistraining mit dem Unterrichtsbeobachtungsbogen
    • Arbeit mit dem Indikatorenhandbuch
  • Bericht
    • Berichtsteile erstellen
    • Importieren und Exportieren von Daten
    • Vorgespräch
    • Rollenspiele 
  • Kommunikation
    • friedensrhetorisches Kommunikationsverhalten
    • Video-Feedback
  • Daten und Dokumente
    • Analyse der Daten des ISQ
    • Möglichkeiten und Grenzen der Interpretation von Leistungsdaten
    • statistische Kenngrößen Präsentation
  • Überzeugendes Auftreten
    • Präsentationstechniken
    • Video-Feedback
  • Umgang mit Widerstand
    • Einwandbehandlung
    • Konfliktlösung
  • Bericht
    • Berichtsteile erstellen
    • Importieren und Exportieren von Daten
  • Vorgespräch
    • Arbeit mit dem Handbuch der Visitation
    • Rollenspiele

Organisation

Die Qualifizierungsreihe erstreckt sich über ein Schuljahr und beinhaltet mehrere Visitationen mit zunehmender Verantwortung. Während der Ausbildung werden die zukünftigen Visitatorinnen/Visitatoren von Mentorinnen/Mentoren begleitet. Mit Beginn der Ausbildung nehmen die Auszubildenden an Dienstkonferenzen und Arbeitsgruppentreffen im LISUM teil. Die Teilnehmenden erhalten am Ende der Qualifizierungsmaßnahme auf der Abschlussveranstaltung ein Zertifikat.

Weitere Information zur Schulvisitation erhalten Sie auf der Internetseite der Schulvisitation.

Redaktionell verantwortlich: Bernd Jankofsky, LISUM