Zum Inhalt springen

Veranstaltungen der Modularen Qualifizierung 2019/20

Veranstaltungen im Schuljahr 2019/20

Die Schulberaterinnen und -berater der Länder Berlin und Brandenburg werden überwiegend schulformübergreifend so qualifiziert, dass sie in der Lage sind, Schulen und Schulgruppen auf ihrem Weg der Unterrichts- und Schulentwicklung fachlich, methodisch-didaktisch, strukturell und systemisch über einen längeren Zeitraum zu beraten, zu begleiten und fortzubilden.
Zur Implementierung des neuen Rahmenlehrplans für die Jahrgangsstufen 1 - 10 bietet das LISUM  im Schuljahr 2019/20 wie auch schon im letzten Schuljahr 2018/19 fachbezogene 3er-Module an.

Achtung: Die Inhalte der Veranstaltungen sind nicht für Lehrkräfte, sondern für die Schulberaterinnen und Schulberater konzipiert!

Veranstaltungswünsche Modulare Qualifizierung - Kontakt

  • Die Veranstaltung, die Sie besuchen wollen, ist bereits ausgebucht?
  • Sie Suchen einen bestimmten Veranstaltungsinhalt?

Teilen Sie uns Ihre Veranstaltungswünsche zur Modularen Qualifizierung mit und nutzen dazu das Kontaktformular.

Wenn Sie den Titel einer Veranstaltung anklicken, sehen Sie Detailinformationen zur Veranstaltung. Wenn Sie "Anmeldung" anklicken, werden Sie gleich zur Fortbildungsdatenbank (TIS-Online) weitergeleitet.

Mathematik (Sekundarstufe I): Einsatz digitaler Werkzeuge im Mathematikunterricht - Einsatzmöglichkeiten der Software sketchometry

Kompetenzbereich:
kompetenzorientiertes Lernen
Modulart:
Erweiterungsmodul
TIS-Nr.:
19L431323
Leitung:
Steffen Tschakert, Miller, Baptist
Verantwortlich:
Steffen Tschakert
Fach:
Mathematik
Schlagwort(e):
| Mathematik | Medienkompetenz | Lernen mit und über Medien |
Beschreibung:
In der Veranstaltung lernen die Schulberater*innen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Software sketchometry (http://sketchometry.org) kennen und es werden die Herausforderungen und Chancen beim Einsatz digitaler Werkzeuge im Mathematikunterricht der Sekundarstufe I erörtert. Forschend-entdeckendes Lehren und Lernen lässt sich mit der gestenbasierten Software sketchometry auf vielfältige Weise realisieren. Schülerinnen und Schüler nutzen sketchometryauf Tablets als elektronischen Skizzenblock. Mit dem Finger zeichnen sie Figuren, die automatisch in eine akkurate Zeichnung umgewandelt werden. Das innovative charakteristische Merkmal bei sketchometry sind intuitive Gesten, die die üblichen Werkzeuge der herkömmlichen dynamischen Software ersetzen. Entwickelt und erprobt wurden die Software und zugehörige Konzepte zum Lehren und Lernen an der Forschungsstelle Mobiles Lernen mit digitalen Medien der Universität Bayreuth.
Verbindung
mit Modul:
---
Kompetenzen
im/in der:
  Veränderung der Lernkultur (K1)
  kompetenzorientierten Unterrichtsgestaltung (K4)
  zielgruppengerechten Medieneinsatz (K18)
Dauer:
10 Fortbildungsstunden
Termin(e):
04.03.2020, 09:00 Uhr - 09:00 Uhr
Ort:

LISUM

Struveweg 1

14947 Ludwigsfelde

Teilnehmeranzahl:
6 - 25
Hinweise:
Bringen Sie bitte ein eigenes Endgerät (Laptop oder Tablet) zur Veranstaltung mit und installieren Sie bitte zuvor die Software "Sketchometry" (https://sketchometry.org/de/).
Anmeldung:
zur Anmeldung
zurück zur Gesamtliste

Redaktionell verantwortlich: Marion Nagel, LISUM