Zum Inhalt springen
Cybermobbing

Aktuelles

Unter Cyber-Mobbing (hier wird der Begriff synonym zu Cyber-Bullying, E-Mobbing u.Ä. verwendet) versteht man das absichtliche Beleidigen, Bedrohen, Bloßstellen oder Belästigen anderer mit Hilfe moderne Kommunikationsmittel – meist über einen längeren Zeitraum.
Cyber-Mobbing findet entweder im Internet (z.B. durch E-Mails, Instant Messenger wie beispielsweise ICQ, in Sozialen Netzwerken, durch Videos auf Portalen) oder per Handy (z.B. durch SMS oder lästige Anrufe) statt. Oft handelt der Täter – den man "Bully" nennt – anonym, so dass das Opfer nicht weiß, von wem die Angriffe stammen. (vgl. Beitrag bei www.klicksafe.de)
 

Kinder Not- und Hilfsdienste
Telefonnummern und weitere Internetdienste finden Sie hier.
 
Im Rahmen dieser Aktion von "Seitenstark" werden auch von Zeit zu Zeit Expertenchats angeboten, bei denen man Experten zum Thema "Mobbing" befragen kann: Expertenchat
 

Cybermobbing - Was ist das?
In diesem Beitrag auf Klicksafe.de wird ausführlich und verständlich erläutert, worum es bei "Cybermobbing" genau geht.
 

 

Ist Cybermobbing strafbar?
In diesem Beitrag auf Lehrer-online wird dieser Frage anhand eines Falles an einer Schule genauer nachgegangen.