Zum Inhalt springen

Internationales Preisträgerprogramm

Internationales Preisträgerprogramm


In rund 90 Staaten werden jedes Jahr rund 450 Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender Schulen ausgewählt, die sich im Fach Deutsch besonders ausgezeichnet haben. Sie werden als Preisträgerinnen und Preisträger zu einem vierwöchigen Aufenthalt nach Deutschland eingeladen.

Ihnen wird in internationalen Gruppen in Köln, Bonn, Berlin und München oder Hamburg ein jeweils mehrtägiges Studienprogramm geboten. Ein Highlight des Programms ist der vierzehntägige Aufenthalt in einer Gastfamilie und der Besuch des örtlichen Gymnasiums oder der Gesamtschule. In dieser Zeit besuchen die Jugendlichen speziellen Deutschunterricht und hospitieren zudem im Unterricht der Gastgeschwister. Das Programm wird aus Mitteln des Auswärtigen Amtes gefördert und vom PAD koordiniert.

Deutsche Gastschulen gesucht

Der Pädagogische Austauschdienst sucht zur Realisierung dieses Programms immer wieder neue deutsche Schulen, die bereits sind, die Preisträgergruppen in Gastfamilien unterzubringen, zu betreuen und zu unterrichten. Interessierte Schulen wenden sich bitte an das Staatliche Schulamt Cottbus.

Weitere Informationen zum Programm.

Ansprechpartner beim PAD

Herr Christoph Chapman

Tel.: (02 28) 501 103

Redaktionell verantwortlich: