Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Den eigenen Roboter bauen mit Java-Niki

Den eigenen Roboter bauen mit Java-Niki

Autor: Dr. Bernd Kokavecz, kokavecz@humboldtschule-berlin.de (Version 0.9)
Bezugsquellen: http://www.b.shuttle.de/b/humboldt-os/kokavecz/java
Lizenz: Freie Nutzung
Programmiersprache: Java
Betriebssystem: Java

Beschreibung

Java-Niki ist im Gegensatz zu vielen anderen Lernumgebungen ein offenes, erweiterbares System. Es stellt einfache Klassen für Niki und seine Welt, einen Welten-Editor und ein Programm zur manuellen Steuerung bereit. Auf eine integrierte Entwicklungsumgebung wurde bewusst verzichtet, um grundlegende Konzepte der Programmerstellung transparent zu halten.

Java-Niki folgt dem Konzept "Objektorientierung von Anfang an". Grundlegende Konzepte der Objektorientierung und der Algorithmik können parallel vermittelt werden:

  • Die Objekte für Niki und seine Welt werden in einer Programmdatei erzeugt und über ihre Methoden manipuliert.
  • Aus der einfachen Niki-Klasse können durch Vererbung leistungsfähigere Roboterklassen abgeleitet werden.
  • Die Implementierung der Methoden ermöglicht die Vermittlung algorithmischer Grundstrukturen.
  • Die Schüler erlernen in diesem Zusammenhang die Syntax der Programmiersprache Java.

Eine ausführliche Beschreibung finden Sie auf den Niki-Seiten des Autors (siehe oben).

Redaktionell verantwortlich: Frank Oppermann