Zum Inhalt springen

Berufliches Gymnasium

Ziel des Bildungsganges

Die gymnasiale Oberstufe vermittelt eine vertiefte allgemeine Grundbildung sowie eine Bildung in individuell bestimmten Schwerpunktbereichen und umfasst den Bildungsgang zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife.
An den beruflichen Gymnasien der Oberstufenzentren umfasst die gymnasiale Oberstufe die Jahrgangsstufen 11 bis 13 und gliedert sich in eine zweijährige Qualifikationsphase, der eine einjährige Einführungsphase vorausgeht.
Die beruflichen Gymnasien bieten ein beruflich orientiertes Bildungsangebot in unterschiedlichen Fachrichtungen an.
Nach erfolgreichem Abschluss der gymnasialen Oberstufe wird die allgemeine Hochschulreife erworben. Nach erfolgreicher Teilnahme an mindestens zwei aufeinander folgenden Halbjahren der Qualifikationsphase kann der schulische Teil der Fachhochschulreife erteilt werden. Nach dem Erwerb des schulischen Teils der Fachhochschulreife kann die allgemeine Fachhochschulreife erteilt werden, wenn die fachpraktischen Anforderungen erfüllt sind.

Redaktionell verantwortlich: Steffen Donath, LISUM