Zum Inhalt springen

Autismus

Autismus


Autismus ist eine in der Kindheit oder vorgeburtlich beginnende tiefgreifende Entwicklungsstörung, die kognitive, emotionale, soziale, sprachliche und motorische Beeinträchtigungen umfasst.

Autistische Störungen bestehen bei Menschen mit unterschiedlichem Intelligenzniveau. Es handelt sich nicht um eine geistige Behinderung, kann aber auch in Kombination mit geistiger Behinderung auftreten. Durch pädagogische und therapeutische Interventionen lässt sich eine erhebliche Verbesserung des Leistungs- und Anpassungsvermögens erreichen.

Maßnahme

Sonderpädagogische Zusatzqualifikation - Förderschwerpunkt Autismus

Adressaten- und Zielgruppe

Lehrkräfte der Berliner Schule,

a) die sich in einem Beschäftigungsverhältnis mit dem Land Berlin befinden, sofern es sich nicht um Lehrkräfte handelt, die als Vertretungslehrkraft im Rahmen der Personalkostenbudgetierung (PKB) eingestellt worden sind und

b) die gem. § 2 Abs. 2, gem. § 3 Abs. 2 oder gem. § 4 Abs. 2 der Lehramtszugangsverordnung (LZVO) vom 14. Juni 2014 zwei sonderpädagogische Fachrichtungen studiert haben oder

c) die gem. § 12 Abs. 2 Satz 3 des Lehrerbildungsgesetzes in der Fassung vom 13. Februar 1985, das zuletzt durch Gesetz vom 05. Juni 2012 geändert worden ist, eine Befähigung zur Anstellung als Lehrer an Sonderschulen/ für Sonderpädagogik erworben haben.

Bei freien Kapazitäten werden nachrangig berücksichtigt:

• Lehrkräfte, die nicht die Voraussetzungen b und c erfüllen, aber in einem Schulpsychologischen und Inklusionspädagogischen Beratungs- und Unterstützungszentrum (SIBUZ) tätig sind oder

• Lehrkräfte, die nicht die Voraussetzungen b und c erfüllen, aber Schülerinnen und Schüler mit dem „Förderschwerpunkt Autismus“ unterrichten und fördern.

Lehrkräfte, die nicht im Rahmen der PKB beschäftigt werden, aber dennoch ein befristetes Beschäftigungsverhältnis mit dem Land Berlin nachweisen, können sich bewerben, wenn das Beschäftigungsverhältnis solange andauert, bis die Weiterbildungsmaßnahme abgeschlossen ist.

Ziel der Maßnahme

Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten, um im Bereich Autismus-Spektrum-Störung die Vorklärung in der sonderpädagogischen Diagnostik im Rahmen des Schulpsychologischen und Inklusionspädagogischen Beratungs- und Unterstützungszentrums (SIBUZ) durchführen zu können. Diese Qualifizierung soll darüber hinaus befähigen, zu diesem Thema in den Schulen als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren tätig zu sein und Erziehungsberechtigte sowie die regionalen Schulaufsichten bezüglich eines geeigneten Schulortes zu beraten.

Angebot

Ausschreibung Sonderpädagogische Zusatzqualifikation - Förderschwerpunkt Autismus