3.-4. Jgst.: Computerspiele – Spielerfahrungen und Spielanalyse

Diskussion über aktuelle Spiele, Altersfreigaben und Nutzungszeiten, Festhalten der Spieleerfahrungen in einem Spielekompass und Auswertung, Erarbeitung zentraler Elemente von digitalen Spielen (z. B. Protagonisten, Ziel des Spiels, Schwierigkeitsgrad) und Vergleich, kritische Reflexion (z. B. persönlicher Umgang, Chancen und Risiken, Spielzeiten und -inhalte), Erarbeitung von Regeln für den Umgang mit digitalen Spielen (Zeitbedarf: 2 bis 3 Unterrichtsstunden)

Hinweise: Es können ggf. ausgewählte Elemente des Materials behandelt und der Zeitbedarf damit reduziert werden. Zudem gibt es das Material als "Medienführerschein kompakt" auch als Version für eine 45 Minuten-Einheit.

Quelle: Medienführerschein Bayern, Unterrichtseinheit mit dem Titel „Alles nur ein Computerspiel? Chancen und Risiken erkennen und einschätzen“

{LLL:EXT:css_styled_content/pi1/locallang.php:label.toTop}

{LLL:EXT:css_styled_content/pi1/locallang.php:label.toTop}

Jahrgangsstufe
3 und 4

Bezug Basiscurriculum Medienbildung
Das Material hat Bezüge zu mehreren Standards und ist dort entsprechend hinterlegt: Die Schülerinnen und Schüler können

  • das von ihnen genutzte Medienangebot beschreiben (Analysieren, Niveaustufe D)
  • Gestaltungselemente medialer Angebote und deren Wirkung exemplarisch beschreiben (Analysieren, Niveaustufe D)
  • die Bedeutung von Medienangeboten (wie z. B. soziale Netzwerke, Computerspiele) für ihren Alltag beschreiben (Reflektieren, Niveaustufe D)
  • Chancen (z. B. zeit- und ortsunabhängige Kommunikation) und Risiken (z. B. Cyber-Mobbing) des eigenen und fremden Mediengebrauchs diskutieren (Reflektieren, Niveaustufe D)

{LLL:EXT:css_styled_content/pi1/locallang.php:label.toTop}

{LLL:EXT:css_styled_content/pi1/locallang.php:label.toTop}

{LLL:EXT:css_styled_content/pi1/locallang.php:label.toTop}

Redaktionell verantwortlich: Dr. Nancy Grimm, LISUM