8.-10. Jgst.: Probleme der Nutzung von Smartphone, Apps, WhatsApp, Skype und Spielen

Einzelbaustein „Mobiles Internet und Smartphone“ (S. 53-62) mit Arbeitsblatt „Du und dein Smartphone: Ständige Kontrolle garantiert“: Erläuterung technischer Systeme (Funkzellen, WLAN, GPS) anhand des Erklärvideos „Handysektor erklärt: Was ist eigentlich ein Bewegungsprofil“ mit anschließender Recherche und Kurz-Referat, Erarbeitung problematischer Aspekte von Smartphones (z. B. Datenschutz, Ortung, Standortübermittlung), Produktion einer Foto-Story oder eines Erklärvideos, Zusatzaufgabe zur Geschichte der Mobiltelefonie (Zeitbedarf: 90 Minuten)

Einzelbaustein „Apps“ (S. 63-69) mit Arbeitsblatt „Der App-Check für Fortgeschrittene“: Auswahl einer Lieblings-App und Anwendung des App-Checks zu Kosten, App-Berechtigungen, Datentransfer etc. (Zeitbedarf: 90 Minuten)

Einzelbaustein „WhatsApp und Co“ (S. 70-75) mit Arbeitsblatt „WhatsApp mal ganz genau!“: Recherche und Stationenarbeit zu sechs Themen rund um WhatsApp, Präsentation der Ergebnisse an den Stationen (Zeitbedarf: 90 bis 135 Minuten)

Einzelbaustein „Skype“ (S. 76-83) mit Arbeitsblatt „Skypen – praktisch und doch problematisch!“: Berichten über Erfahrungen mit Skype, Recherche und Erklärung zu verschiedenen Skype-Funktionen, Auseinandersetzung mit und Recherche zu Kritik an Skype sowie zu den Datenschutzrichtlinien von Skype (Zeitbedarf: 90 Minuten)

Einzelbaustein „Computerspiele“ (S. 84-97) mit Arbeitsblatt „Online-Spiele – was hältst du von diesen Tipps?“: Auseinandersetzung mit und Bewertung von Tipps für Eltern zum problematischen Spielverhalten ihrer Kinder (Zeitbedarf: 90 Minuten)

Hinweise: Es können ggf. Einzelbausteine des Materials behandelt und der Zeitbedarf damit reduziert werden. Die Komplettversion des Lehrerhandbuchs kann auf www.klicksafe.de kostenlos als pdf-Datei heruntergeladen oder gegen eine Bereitstellungspauschale als Print-Exemplare bestellt werden.

Quelle: Baustein 3 mit dem Titel „Was wir lieben: Mobiles Internet, Kommunikation und Spiele“ aus dem klicksafe-Lehrerhandbuch „Knowhow für junge User“

{LLL:EXT:css_styled_content/pi1/locallang.php:label.toTop}

{LLL:EXT:css_styled_content/pi1/locallang.php:label.toTop}

Jahrgangsstufe
Die Arbeitsblätter sind nach zwei Schwierigkeitsgraden konzipiert. Arbeitsblatt 2 (AB 2) ist jeweils für die Jahrgangsstufe 8 bis 10 gedacht.

Bezug Basiscurriculum Medienbildung
Das Material hat Bezüge zu mehreren Standards und ist dort entsprechend hinterlegt: Die Schülerinnen und Schüler können

  • bei der Bearbeitung von Lern- und Arbeitsaufgaben mediale Quellen gezielt zur Informationsgewinnung und zum Wissenserwerb nutzen (Informieren, Niveaustufe G)
  • die ausgewählten Informationen strukturiert unter Beachtung grundlegender Zitierregeln sowie des Urheberrechts bearbeiten und diese medial aufbereiten (Informieren, Niveaustufe G)
  • Kommunikationsmedien sozial verantwortungsbewusst nutzen (Kommunizieren, Niveaustufe G)
  • Chancen und Risiken digitaler Kommunikation diskutieren sowie altersgerechte und lebensweltbezogene Handlungsmöglichkeiten entwickeln (Kommunizieren, Niveaustufe D/G)
  • die Grundstrukturen medialer Kommunikationsprozesse beschreiben und ihre Kenntnisse zielorientiert anwenden (Kommunizieren, Niveaustufe G)
  • Aspekte des Urheber- und Persönlichkeitsrechts sowie des Datenschutzes bei der medialen Kommunikation reflektiert anwenden (Kommunizieren, Niveaustufe G)
  • Medienangebote situations- und bedürfnisbezogen auswählen (Analysieren, Niveaustufe D/G)
  • den eigenen Mediengebrauch kritisch reflektieren (Reflektieren, Niveaustufe G)
  • die Einflüsse von Medienangeboten auf ihren Alltag und ihre Persönlichkeitsentwicklung, insbesondere hinsichtlich der Gefahren von Süchten, Cyber-Mobbing und Realitätsverlust, reflektieren (Reflektieren, Niveaustufe G)
  • Chancen und Risiken von Geschäftsaktivitäten im Internet untersuchen und Schlussfolgerungen für eigene Geschäftsaktivitäten ziehen (Reflektieren, Niveaustufe G)
  • Medien als Wirtschaftsfaktor an Beispielen untersuchen (Reflektieren, Niveaustufe G)

{LLL:EXT:css_styled_content/pi1/locallang.php:label.toTop}

{LLL:EXT:css_styled_content/pi1/locallang.php:label.toTop}

{LLL:EXT:css_styled_content/pi1/locallang.php:label.toTop}

Redaktionell verantwortlich: Dr. Nancy Grimm, LISUM