3.-6. Jgst.: Surfen und Navigieren im Internet, Aufbau und Gestaltung von Internetseiten

Erwerben von Grundlagen für das Surfen und Navigieren im Internet, Kennenlernen der Browser-Funktionen und -Bedienung, Üben der Navigation über Fenster und Registerkarten, Erkennen der Funktionsweise von Links, Erarbeiten des Aufbaus von Internetseiten, Erkennen und Schließen von Pop-ups, Kennenlernen von Fachbegriffen und englischer Computertermini, Abschlussübung: Link-Reise durch das Internet zu unterschiedlichen Themen (Zeitbedarf: 2 bis 3 Unterrichtsstunden)

Hinweise: Es können ggf. Einzelelemente des Materials behandelt und der Zeitbedarf damit reduziert werden. Auf der Materialienseite findet man neben den Arbeitsblättern zum Lernmodul (rechte Spalte) zudem zwei interaktive Versionen des Lernmoduls. Somit können die Lerninhalte entweder offline mit den Arbeitsblättern und/oder online erarbeitet werden. Ein Arbeitsheft mit den Lernmodulen zu den einzelnen Themenbereichen kann kostenlos als pdf-Datei heruntergeladen oder als Print-Exemplar bestellt werden.

Quelle: Internet-ABC, Lernmodul 1 „Unterwegs im Internet – so geht’s!“ aus dem Themenbereich/Arbeitsheft „Surfen und Internet – so funktioniert das Internet“

{LLL:EXT:css_styled_content/pi1/locallang.php:label.toTop}

{LLL:EXT:css_styled_content/pi1/locallang.php:label.toTop}

Jahrgangsstufe
3 bis 6

Bezug Basiscurriculum Medienbildung
Das Material hat Bezüge zu mehreren Standards und ist dort entsprechend hinterlegt: Die Schülerinnen und Schüler können

  • das von ihnen genutzte Medienangebot beschreiben (Analysieren, Niveaustufe D)
  • mediale Symbole und Zeichensysteme aus ihrem unmittelbaren Lebensweltbezug beschreiben (Analysieren, Niveaustufe D)
  • Gestaltungselemente medialer Angebote und deren Wirkung exemplarisch beschreiben (Analysieren, Niveaustufe D)

{LLL:EXT:css_styled_content/pi1/locallang.php:label.toTop}

{LLL:EXT:css_styled_content/pi1/locallang.php:label.toTop}

{LLL:EXT:css_styled_content/pi1/locallang.php:label.toTop}

Redaktionell verantwortlich: Dr. Nancy Grimm, LISUM