Zum Inhalt springen

Computerarbeit

Die Anforderungen der modernen Informationsgesellschaft machen den Einsatz von Computern im Unterricht unumgänglich. Hierbei ist zu unterscheiden, ob der Rechner als Unterrichtsgegenstand oder als Unterrichtsmittel eingesetzt wird.

An dieser Stelle soll der Rechner als "Werkzeug der Wissensaneignung" betrachtet werden. Der Erfolg des Einsatzes von Rechentechnik im Lernprozess ist unmittelbar abhängig von der Verfügbarkeit sowohl der Technik als auch geeigneter Software für die Schüler.  Ebenso kann die Ausprägung von Kompetenzen im Umgang mit Hard- und Software über Erfolg oder Misserfolg bei der Bearbeitung einer Aufgabe entscheiden. 

Der Grad der Ausstattung im privaten Bereich ist derart differenziert, dass es sinnvoll erscheint, eine umfassende Arbeit mit dem Medium Computer in der Schule zu ermöglichen, um Chancengerechtigkeit zu erzielen.

Hierfür kann Zeit vor oder nach dem unmittelbaren Unterrichtsgeschehen zur Verfügung gestellt werden.


Computerarbeit (außerhalb des Informatikunterrichts) definiert sich auf 4 Ebenen:

  1. Erstellen und Gestalten von Text
  2. Informationsbeschaffung und -verarbeitung mit Hilfe des Internets
  3. Hilfe bei Präsentationen
  4. Wissenserwerb und -festigung, Ausprägung von Fähigkeiten und Fertigkeiten durch Lern- und Übungssoftware

/1/

Anwendungsmöglichkeiten:

  • Üben und Trainieren
  • Visualisieren und Präsentieren
  • Informieren
  • Kommunizieren und Kooperieren
  • Simulieren

/10/

siehe auch:    [Lernprogramme] 


Tipps:

  • das Einrichten von Computerkabinetten sollte durch das Aufstellen von Rechnern in den Klassenräumen ergänzt werden
  • Schüler entwickeln individuelle Kompetenz beim Verständnis, der Interpretation und Nutzung medial vermittelter Inhalte
  • Der Prozess der Findens und Herausfilterns der relevanten Daten aus einer Datenüberfülle und die systematische, strukturierte Zusammenführung der gefundenen Informationen ist Hauptziel der IT- Arbeit. Er verläuft individuell und es obliegt dem Lehrer, den Schüler dazu in die Lage zu versetzen.


Beispiele und weiterführende Materialien:

Hartmut Koch/ Hartmut Neckel, "Unterrichten mit Internet & Co." Cornelsen, 2001 ISBN 3-589-21455-4

(umfassende Informationen und Beispiele für verschiedene Fächer, Buch mit CD)


Quellen:

/1/ Paradies/ Linser, "Differenzieren im Unterricht" Cornelsen, 2001 ISBN 3-589-21353-1
/10/ http://www.sowi-online.de

[zurück]

Redaktionell verantwortlich: André Koch, LISUM