Zum Inhalt springen

KIK in Schulen (BB)

Komplexe innovative Kompetenzentwicklung in Schulen (KIK in Schulen)

Laufzeit: 08/2008 - 07/2011

"KIK in Schulen" entwickelt eine Implementationsstrategie für eine zukunftsträchtige und nachhaltige Entwicklung von Schulen. Die Leistungsfähigkeit einer Schule wird durch unterschiedliche Faktoren bestimmt, die in einem interdependenten Verhältnis zueinander stehen.

Das Projekt ist so konzipiert, dass in die heterogenen Prozesse, die den Schulalltag maßgeblich abbilden, innovativ steuernd interveniert wird. Alle Maßnahmen sind auf die Realisierung der Vorgaben des Orientierungsrahmens Brandenburg hin ausgerichtet. Die Schulrealität wird in ihrer gesamten Komplexität Gegenstand innovativen Handelns. Demzufolge sind alle Personengruppen involviert, die auf die Gestaltung des Schullebens maßgeblichen Einfluss ausüben:

  • Schülerinnen und Schüler, deren Kompetenz zum selbständigen, kooperativen und erfolgreichen Lernen weiterentwickelt werden soll
  • das Lehrpersonal, dessen Kompetenz zur Individualisierung von Lernprozessen und zur Kooperation gestärkt werden soll
  • die Schulleitung, deren Kompetenz zum Schulmanagement weiter professionalisiert werden soll
  • die Eltern, die an der innovativen Profilbildung der Schule unterstützend mitwirken sollen.

Redaktionell verantwortlich: André Koch, LISUM