Zum Inhalt springen

Was passiert nach der Visitation?

Die untere Schulaufsicht diskutiert mit der Schulleitung in einem Bilanzgespräch bis spätestens drei Monate nach Vorlage des Endberichts der Schulvisitation die Ergebnisse und legt Maßnahmen, möglichst in einer Zielvereinbarung, fest. Danach endet der Visitationsprozess. Gemäß "Handbuch Schulaufsicht" findet im Rahmen des Schulbilanzierungsprozesses die kontinuierliche Beratung der Schulen seitens der unteren Schulaufsicht statt. Unabhängig davon hat die Schulaufsicht die Möglichkeit, Schulen für die externe Evaluation zu benennen und damit eine Passfähigkeit zu ihren Erkenntnissen aus der Arbeit mit den Schulen herzustellen.