Zum Inhalt springen
Fachliche Flexibilität

Das Qualitätsprofil umfasst insgesamt zehn Merkmale. Davon sind sieben bzw. acht[1] Merkmale verpflichtende Basismerkmale für alle Schulen, zu weiteren zwei[2] bzw. drei Merkmalen trifft die Schule eine Auswahl aus einem Angebotskatalog. Die Entscheidung zur Festlegung dieser Wahlmerkmale trifft die Schulkonferenz. Die Basismerkmale ermöglichen auch weiterhin einen systemischen Erkenntnisgewinn zur Qualität öffentlicher Schulen. Bei der Entscheidung zu den Wahlmerkmalen sollte ein Erkenntnisinteresse der Schule bezogen auf interne Evaluationsergebnisse und aktuelle Schwerpunkte in der Schul- und Unterrichtsentwicklung liegen. Die Ergebnisse der Wahlmerkmale werden im Bericht nur schulintern veröffentlicht, sind somit nicht Bestandteil des zu erstellenden öffentlichen Kurzberichts.

[1] Betrifft Schulen mit mehreren Schulstufen (G/S oder G/O/OG), die zwei schulformspezifische Basismerkmale haben.

[2] Betrifft Schulen mit mehreren Schulstufen (G/S oder G/O/OG).

 

 

Überblick Basis- und Wahlmerkmale

Basismerkmale

Wahlmerkmale

B 1 Unterricht

W 1 Ganztagsangebote (VG/VHG)

B 2 Schulmanagement

W 2 Leistungsbewertung

B 3 Qualitätsentwicklung

W 3 Gesundheitsförderung

B 4 Förderung

W 4 Sprach- und Leseförderung

B 5 Professionalisierung

W 5 Schulleben

B 6 Medienbildung

W 6 Kooperation

B 7 Schulformspezifik Grundschule

W 7 Ganztagsangebote in offener Form

B 7 Schulformspezifik weiterführende Schule

W 8 Schulinternes Curriculum