Zum Inhalt springen

Qualitätsmerkmal 3.1: Schule als Lebensraum / 3.1.1

3.1.1 Vielfältiges Schulleben

Schulische Maßnahmen:

  • die Schule entwickelt ein vielfältiges Schulleben, das durch aktive Beteiligung angenommen wird
  • in der Schule werden besondere Verantwortungsbereiche für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler entwickelt und wahrgenommen
  • die Schule präsentiert sich offen nach außen und innen
  • die Schülerinnen und Schüler sowie Eltern, aber auch „Externe“ werden aktiv an der Gestaltung des Schullebens beteiligt
  • das kommunale Umfeld wird in das Schulleben einbezogen und nutzt die Schule als einen Ort offener kultureller Tätigkeit
  • Schulfeste werden durch alle Personengruppen gestaltet
  • die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und Eltern identifizieren sich mit der Schule
  • im angestammten Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden sind die sorbische/wendische Geschichte und Kultur in die Bildungsarbeit einzubeziehen
  • die Schule fördert die Zusammenarbeit mit den polnischen Nachbarn

Rechtliche Grundlagen:

Kriterien:

  • Traditionelle Schulveranstaltungen
  • Anzahl und Art der Arbeitsgemeinschaften,Klassenämter
  • Beteiligung an internationalen Programmen und Projekten durch Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler
  • Teilnahme an schulsportlichen Wettkämpfen, „Jugend trainiert für Olympia“, Sportabzeichen, Bundesjugendspiele u. Ä.
  • Gestaltung und Nutzung des Gebäudes und Geländes
  • Unterstützungsangebote Dritter, insbesondere von Eltern und aus dem kommunalen Umfeld
  • Tag der offenen Tür
  • Grad der Beteiligung an Schulfeiern und -festen

Instrumente / Methoden (Beispiele für Nachweise):

  • Dokumentenanalyse:Schülerzeitung, Klassenbücher, Jahresplanung, Schulchronik, Schulprospekt, Homepage, Schulprogramm, Kooperationsverträge u. a.
  • Schulrundgang
  • Veröffentlichungen
  • Fragebogen, Interview

Redaktionell verantwortlich: André Koch, LISUM