Zum Inhalt springen

Qualitätsbereich 6: Ergebnisse der Schule

Einführung

Die Lernergebnisse und Erfolge der Schule sind zum einen abhängig von äußeren Rahmenbedingungen sowie von biografischen, geschlechtsspezifischen und gesellschaftlichen Prägungen der Schülerinnen und Schüler. Zum anderen werden die Ergebnisse und Erfolge wesentlich von der Qualität des Unterrichts und der Schulorganisation bestimmt; hierfür und für die pädagogischen Wirkungen ihrer Arbeit trägt die Schule die Verantwortung. Was Schule und Unterricht pädagogisch bewirken, ist regelmäßig zu evaluieren. Mit Lernergebnissen sind dabei sowohl die Fachleistungs- und Schulabschlussresultate als auch die Ergebnisse zu überfachlichen Themen, beim Arbeits- und Sozialverhalten und bei der Entwicklung personaler Kompetenzen gemeint. Die langfristigen pädagogischen Wirkungen zeigen sich vor allem im weiteren Bildungsweg der Schülerinnen und Schüler. Zur Ergebnisqualität gehören auch die Erfolge der Schule aus Sicht der Beteiligten, der „Abnehmer“ und des Umfelds, die Zufriedenheit der Beteiligten und der Gesamteindruck der Schule.

Redaktionell verantwortlich: André Koch, LISUM