Zum Inhalt springen
Datenschutzerklärung BSCW

Datenschutzhinweise für den Bildungsserver Berlin-Brandenburg (bbb)

Arbeitsplattform zur kooperativen Zusammenarbeit BSCW:
bscw.bildung-brandenburg.de

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Daten­schutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestim­mungen ist das:

Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg
Struveweg 1
14974 Ludwigsfelde
Deutschland

Tel.: 03378-209-0
E-Mail: Poststelle(at)lisum.berlin-brandenburgde
Website: lisum.berlin-brandenburg.de

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Thomas Hirschle
Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg
Struveweg 1
14974 Ludwigsfelde
Deutschland

Tel.: 03378-209-241
E-Mail: thomas.hirschle(at)lisum.berlin-brandenburgde

 

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Deshalb betreibt das Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg das oben genannte Internetportal in Übereinstimmung mit den geltenden gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und zur Datensicherheit. Über die gesetzlichen Vorschriften können Sie sich unter www.datenschutz.de umfassend informieren. Wir unterliegen insbesondere den Bestimmungen des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten im Land Brandenburg (Brandenburgisches Datenschutzgesetz – BbgDSG) sowie der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und des Telemediengesetzes (TMG). Hiernach sind wir insbesondere berechtigt, personenbezogene Daten zu erheben, zu verarbeiten und zu nutzen, soweit dies zur Begründung, inhaltlichen Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses über die Nutzung der Portale und der darüber angebotenen Dienste (Bestandsdaten), zur Ermöglichung der Inanspruchnahme der Portale und der darüber angebotenen Dienste (Nutzungsdaten) sowie deren Abrechnung (Abrechnungsdaten) erforderlich ist.

Wir möchten das Vertrauen der Nutzerinnen und Nutzer in unser Angebot stärken und aus diesem Grund den Umgang mit personenbezogenen Daten offen legen. Sie erfahren hier, welche Informationen gesammelt werden und wie diese Informationen verwendet werden.

Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person.

Bei jedem Zugriff einer Nutzerin oder eines Nutzers auf eine Seite aus dem oben genannten Internetauftritt und bei jedem Abruf einer Datei werden Daten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei gespeichert. Folgende Daten werden so gespeichert:

  • verwendete IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit zum Zeitpunkt  des Zugriffs
  • besuchte Seite
  • Quelle/Verweis von welcher/m Sie auf die Seite gelangten
  • verwendeter Browser
  • verwendetes Betriebssystem
  • Menge der gesendeten Daten in Byte

 

Es findet keine personenbezogene Nutzung dieser Daten statt. Lediglich eine statistische Auswertung anonymisierter Datensätze bleibt vorbehalten.

Die Log-Dateien werden 7 Tage gespeichert. Dies dient der Gefahrenabwehr und Störungsbehebung und ist laut Urteil des Bundesgerichtshof vom 3. Juli 2014 (AZ: III ZR 391/13) zulässig. Danach werden die Daten gelöscht.

Verwendung von Cookies

Für die Nutzung von BSCW werden in Ihrem Browser Cookies gesetzt. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.
Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. Die Log-In-Informationen werden in einem Session-Cookie (bscw_auth) gespeichert, welcher nach dem Schließen des Browsers automatisch gelöscht wird. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität von BSCW eingeschränkt sein.

Daten registrierter Nutzer*innen

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, um Ihnen Zugang zu BSCW zu verschaffen und die erwarteten Dienstleistungen zu erbringen. Diese Daten werden ausschließlich im Rahmen der Vertragszwecke und in einem Umfang verarbeitet und genutzt, der für die Begründung, Ausgestaltung, Änderung und Erfüllung des Vertragsverhältnisses erforderlich ist. Da die Angebote auf bestimmte Benutzergruppen beschränkt sind, ist eine anonymisierte Nutzung mit Aliasnamen nicht möglich.

Die Nutzung der Angebote ist freiwillig. Mit der Registrierung und Nutzung geben Sie in Kenntnis dieser Erläuterungen Ihre Einwilligung zu der bezeichneten Datenerhebung und ‑verwendung. Diese Einwilligung können Sie jederzeit frei zurückziehen (s. u.). Damit wird Ihr Nutzungszugang gelöscht.

Mit Beginn der Registrierung als Nutzer*in werden die von Ihnen eingegebenen oder mit Ihrer Nutzung automatisch anfallenden Daten (Zeitpunkt, IP-Adresse) verarbeitet. Dabei handelt es sich um personenbezogene Daten. Bei der Registrierung geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse ein. Diese Daten werden in einer Datenbank gespeichert. Sie können nach dem Login jederzeit diese Daten im Profil einsehen und ändern ([Optionen->Profil]). Ihre Einträge sind in gemeinsamen Arbeitsbereichen (Ordnern) für andere Teilnehmer*innen dieses Arbeitsbereiches sichtbar.

Wenn Sie als Nutzer*in in Arbeitsbereiche eingeladen sind, können Sie sich über Aktivitäten in diesem Arbeitsbereich per E-Mail informieren lassen. Die Einstellungen dazu können Sie über [Optionen->Einstellungen->Benachrichtigungen] einsehen und jederzeit ändern.

Über die in der Anmeldung selbst angeforderten, teils zwingenden, teils freiwilligen Informationen hinaus, protokolliert die zugrunde liegende Software, zu welcher Zeit welche Nutzer*innen auf welche Ordner und Dateien lesend oder schreibend zugreifen. Diese Informationen sind für eine transparente Zusammenarbeit notwendig und von allen Personen mit Zugriff auf diesen Ordner über die Historie einsehbar ([über das Aktionsmenü des Objektes->Informationen->Historie]). Diese Nutzungsdaten bleiben im Ordner dauerhaft gespeichert. Auch Ihre Kontaktdaten sind für andere Nutzer*innen des gemeinsamen Ordners sichtbar.

Die gespeicherten Daten werden vom Dienstanbieter an keine anderen Personen oder Institutionen weitergegeben, auch nicht in anonymisierter Form.

Sicherheit

Das Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg speichert Ihre Daten auf besonders geschützten Servern in Deutschland. Der Zugriff darauf ist nur wenigen besonders befugten Personen möglich, die mit der technischen oder redaktionellen Betreuung der Server befasst sind. Wir treffen Vorkehrungen, um die Sicherheit ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Ihre Daten werden gewissenhaft vor Verlust, Zerstörung, Verfälschung, Manipulation und unberechtigtem Zugriff oder unberechtigter Offenlegung geschützt.

Sonstige Datenverarbeitungen

Weitergehende Verarbeitungen und Nutzungen dieser Daten erfolgen nur, soweit eine Rechtsvorschrift dies ausdrücklich erlaubt oder die Nutzerin oder der Nutzer in die Daten­verarbeitung oder Datennutzung eingewilligt hat.

Links zu anderen Websites

Das oben genannte Internetportal enthält Links zu anderen Websites. Wir sind für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen auf diesen Websites nicht verantwortlich.

Rechte des Nutzers: Auskunft, Berichtigung, Löschung und Widerruf

Sie als Nutzer erhalten auf Antrag Ihrerseits kostenlose Auskunft darüber, welche personen­bezogenen Daten über Sie gespeichert wurden. Sofern Ihr Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z. B. Vorratsdatenspeicherung) kollidiert, haben Sie ein Anrecht auf Berichtigung falscher Daten und auf die Sperrung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten.
Zudem haben Sie das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Schreiben Sie dazu eine E-Mail an: bscw(at)bildungsserver.berlin-brandenburgde. Zugänge, die 400 Tage nicht genutzt wurden, werden automatisch gelöscht. Die im persönlichen Bereich befindlichen Objekte (Dateien, Links) werden noch für 1 Jahr gesichert und danach ohne weitere Benachrichtigung gelöscht. Die Daten einer Einladung (E-Mailadresse) werden gelöscht, wenn die Benutzerin, der Benutzer sich nicht innerhalb von 100 Tagen mit einem Benutzernamen eingeloggt hat. 

Stand: Mai 2018