Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Schutz vor sexualisierter Gewalt an Schulen

Schutz vor sexualisierter Gewalt an Schulen

Orientierungshilfen und Handlungsempfehlungen

Liebe Kolleg*innen,

auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen rund um das Thema sexualisierte Gewalt. Neben Faktenwissen stellen wir Ihnen Informationen zur Prävention und Hinweise zu Sofortmaßnahmen in Verdachtsfällen zur Verfügung. Darüber hinaus finden Sie hier außerschulische Unterstützungsmöglichkeiten für Ihre Region sowie Material, um das Thema altersgemäß im Unterricht zu behandeln.

Bitte beachten Sie auch die Seite zu sexualisierter Gewalt in digitalen Räumen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

EIN AKTUELLER AUFRUF

Aufarbeitungskommission ruft Betroffene, Zeitzeuginnen und Zeitzeugen auf

Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs untersucht auch sexualisierte Gewalt im schulischen Bereich. Sie will herausfinden, welche Bedingungen den Missbrauch an Schulen ermöglicht haben, durch welche Strukturen und Haltungen die Aufklärung der sexualisierten Gewalt an Schulen verhindert wurde oder ob Kindern dort geholfen wurde. Dafür sind die Geschichten von Betroffenen von großer Bedeutung, aber auch von Menschen, die als Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, wie Lehrerinnen und Lehrer, von sexuellem Kindesmissbrauch in der Schule berichten können. Darum hat die Kommission einen Aufruf gestartet.

Kontakte

Ramona Krautz (MBJS)
Tel.: 0331 866-3792

Sabine Lenk (LISUM)
Tel.: 03378 209-456

Das Thema verlangt ein hohes Maß an Wissen und Sensibilität.

Was können Schulen tun, um Kinder und Jugendliche vor sexuellen Übergriffen zu schützen?

Was ist zu tun in Verdachtsfällen? Wie sollte mit Täter*innen und Betroffenen umgegangen werden?

Hier finden Sie außerschulische Unterstützunngsangebote für Beratung und Fortbildung im Land Brandenburg.

Redaktionell verantwortlich: Eva Kubitza