Zum Inhalt springen

FORTBILDUNGEN UND TERMINE

###Theatertermine: Alle Lehrkräfte, die mit ihren Lernenden an Wandertagen und Projekttagen oder als Ergänzung zu Unterrichtsinhalten zum Thema Geschlecht ins Gespräch kommen möchten, finden hier den Newsletter Geschlecht & Theater mit einer Übersicht der Berliner Theater, die Stücke und Workshops rund um das Thema Geschlecht und geschlechtliche Vielfalt anbieten. Hinweis: Einige Stücke werden nicht mehr inszeniert, bitte beachten Sie die Daten###

 

Di, 01.10.2019-Mi, 2.10.2019: Vortrag mit Fragerunde zum Thema: Auf was stehst du so?! von der Berliner Charité

Der Vortrag mit anschließender Fragerunde richtet sich an Schüler*innen und interessierte Lehrkräfte. Dipl.-Psych. Umut C. Özdemir vom Institut für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin spricht über sexuelle Orientierungen und bietet den
Schüler*innen einen Raum, in dem Fragen diskutiert und beantwortet werden können. Lehrkräfte können im Vorfeld von Ihren Schüler*innen anonym Fragen zum Thema einsammeln. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Zeiten:

Für Schüler*innen der Jahrgangsstufen 7 bis 9 an Gymnasien: Di, 01.10.2019; 09:00 – 11:00 Uhr
Für Schüler*innen der Klassen 10 bis 12 bzw. 13 an Gymnasien bzw. gymn. Oberstufen Di, 01.10.2019; 12:00–14:00 Uhr
Für Schüler*innen aller Klassen an Sekundarschulen: Mi, 02.10.2019; 09:00–11:00 Uhr

Ort:

Charité Campus Mitte
Carl-Westphal-Hörsaal
Nervenklinik
Bonhoefferweg 3 (intern)
10117 Berlin-Mitte

Anmeldung per E-Mail über Frau Clara Stockmann bis zum zum 03.09.2019 clara.stockmann[at]charite.de mit Nennung von Datum und Uhrzeit der entsprechenden Veranstaltung.

 

23.09.2019-24.09.2019: Hassrede im Internet - antifeministischen Angriffen im Netz begegnen (2-tägige Fortbildung)
Hassrede im Netz, besonders in Sozialen Medien, ist in den letzten Jahren verstärkt in die öffentliche und politische Diskussion geraten. In diesem zweitägigen Workshop wird dem Phänomen Hassrede am Beispiel sexistischer, homo-, trans*- und inter*feindlicher Angriffe nachgegangen. Sie erhalten grundlegendes Wissen zum Thema Hassrede sowie zu geschlechts- und sexualitätsbezogenen Diskriminierungen. Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit Angriffen im Netz werden aufgezeigt und ihr Transfer in die pädagogische Praxis ermöglicht.
Zielgruppe: Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe
Ort: Fortbildung im Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB)

 

Inklusive Schulentwicklung in der Grundschule mit dem Anti-Bias-Ansatz:
Hier bekommen Sie Unterstützung bei der Erarbeitung und Umsetzung von inklusiven Schulentwicklungsvorhaben innerhalb der verschiedenen Handlungsfelder.
Kontakt: info(at)anti-bias-netz.org

Starke Kinder machen Schule Anti-Bias-Ansatz: Das Projekt richtet sich an Schulen, die die Schule zu einem vorurteilsbewussten Lernort machen wollen.
Kontakt: info(at)anti-bias-netz.org

Weitere Angebote des Anti-Bias-Netzes finden Sie hier.

 

BALDIGER BEWERBUNGSSCHLUSS FÜR EINE AUßERGEWÖHNLICHE FORTBILDUNG NOCH MÖGLICH

KontextSchule: Teilnehmende gesucht!

Die KontextSchule ist eine Fortbildung für je zwölf Berliner Lehrkräfte und Künstler*innen. In Tandems oder Teams wird Schule als zentraler Ort des Lernens und Wissensaustauschs aus ihrer Sicht untersucht. Dabei treffen unterschiedliche Perspektiven aufeinander, welche in der Zusammenarbeit verhandelt werden. Gemeinsam wir der Kontext Schule mit Mitteln der Kunst, Pädagogik und Wissenschaft befragt. Ziel ist es, sich als Akteur*innen an Schule für Fragen zu Diversität zu sensibilisieren und eine kritische Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Formen von Diskriminierung zu ermöglichen. Die Schulen bekommen Impulse zur Umsetzung der übergreifenden Themen des Rahmenlehrplans „Bildung zu Akzeptanz von Vielfalt”, „Gender Mainstreaming”, „Interkulturelle Bildung” und „Kulturelle Bildung” im Unterricht und außerhalb des Unterrichts.
Die KontextSchule beginnt am 26.09.2018 und endet im Mai 2020. Die Teilnahme ist kostenfrei. Ein Einstieg ist noch möglich und gewünscht.

Hier finden Sie weitere Informationen und die Bewerbungsmodalitäten.
 

Termine der Fachgespräche für die Kontaktpersonen für sexuelle Vielfalt / Diversity finden Sie ganz unten auf der Seite mit Informationen rund um die Tätigkeit der Kontaktperson.

aktuelle Ausstellung:
diversCITY - eine partizipative Ausstellung für alle Generationen


In den Workshops und Lernwerkstätten erforschen wir zusammen die (queere) Geschichte des Bezirks Tempelhof-Schöneberg, lernen Menschen kennen, die sich für vielfältige Lebensweisen engagieren, fragen Passant*innen auf der Straße, was sie über das Leben im Kiez denken und entwerfen ein interaktives Stadtmodell, die »DiversCITY!«
Die Ausstellung findet im Rahmen des Modellprojekts All Included statt.

 

Der (z)weite Blick: Wanderausstellung zu Jugendkulturen und Diskriminierungen

Zielgruppe: Jugendliche ab 13 Jahren

Die Ausstellung bietet Einblicke in Jugendkulturen, schärft den Blick für Diskriminierungen und deckt oftmals versteckte Benachteiligungen auf. Mehr Informationen finden Sie auf der Website. Die unterschiedlichen Themenbereiche, die durch die Ausstellung abgedeckt werden, finden Sie hier. Informationen zur Buchung der Ausstellung unter: archiv[at]jugendkulturen.de

 

LADS Akademie: Diversity Trainings Jahresprogramm.

Das Programm der Diversity Trainings ist auf der Homepage einsehbar. 
 

 

 

Redaktionell verantwortlich: Conny-Hendrik Kempe-Schälicke, SenBJF