Zum Inhalt springen

Körperliche Vielfalt

Körperliche Vielfalt


Körperliche Vielfalt findet ihren Ausdruck in den unterschiedlichsten körperlichen Voraussetzungen: dick, dünn, klein, groß, behindert, nicht behindert, chronische krank usw. Aus diesen individuellen Voraussetzungen ergeben sich individuelle körperliche Fähigkeiten und Fertigkeiten. Körperliche Schwächen werden oft ignoriert oder bagatellisiert, so dass Barrierefreiheit nicht nur für Menschen im Rollstuhl zum Thema wird. Auch eine älter werdende Gesellschaft, Kinder und Jugendliche mit motorischen Problemen oder wachsenden psychischen Belastungen in Schule und Beruf führen dazu, dass immer mehr Menschen vor Barrieren stehen.

Der heutige gesellschaftliche Leistungsgedanke und -anspruch führt dazu, dass Menschen (nicht sichtbare) Behinderungen, chronische Krankheiten o.ä. verschweigen. Der Körperkult um schlanke, durchtrainierte Körper lässt Körper nicht selten als mangelhaft erscheinen. Jeder Mensch und jeder Körper ist jedoch unvergleichbar. Jeder Körper ist wie er ist, weder gut noch schlecht, weder besser noch schlechter als ein anderer. Ein Körper spezifiziert den Menschen und ermöglicht einzigartige Erfahrungen.