Zum Inhalt springen
Demokratiebildung

Arbeitsblätter zur Demokratieerziehung in der Grundschule

Mit Hilfe der "Arbeitsblätter zur Demokratieerziehung in der Grundschule" können politische und gesellschaftliche Themen angemessen und interessant im Grundschulunterricht behandelt werden. Zur Zeit liegen Arbeitsblätter zu den Themen "Meinungspluralismus", "Du und Ich", "Klassensprecher(innen)wahlen" und "Partizipation" vor.

Die Arbeitsblätter wurden vom Göttinger Institut für Demokratieforschung in Kooperation mit dem Niedersächsischen Kultusministerium erarbeitet.

Alle Materialien können auf der Internetseite des Göttinger Institut für Demokratieforschung heruntergeladen werden.

DER KLEINE POPULIST - Projekt zu populistischen Argumentatsstrategien

Das Internetprojekt DER KLEINE POPULIST des Bremer Jugendringes erklärt gut verständlich die Argumentationsstrategien der Populisten im In- und Ausland. Neben der Erklärung bietet die Internetseite https://derkleinepopulist.de/ passende Beispiele und weiterführende Links zu den einzelnen Themen. Die Seite ist für die selbständige Recherche von Schülerinnen und Schülern sehr geeignet.

Demokratie-Planspiel für die Grundschule

Beim Demokratie-Planspiel "Eine neue Straße für Felddorf?" schlüpfen Grundschulkinder in die Rolle von Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern und können so erfahren, wie es ist, eine Lösung für ein politisches Problem herbeizuführen. Die lokale Ebene wurde gewählt, um an die Lebenswelten der Kinder anzuknüpfen. Die Handlungsorientierung des Spiels ermöglicht es, dass die Kinder demokratische Kompetenzen spielerisch erlernen und erste elementare Erfahrungen in politischen Handlungsweisen erlangen.

Alle benötigten Materialien können auf der Internetseite des Göttinger Instituts für Demokratieforschung heruntergeladen werden.

 

Demokratieentwicklung in der Schule - Angebote und Projekte in Berlin

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft gibt die Broschüre "Demokratieentwicklung in der Schule - Angebote und Projekte in Berlin" heraus. Das Heft bietet einen Überblick über die breite Angebotspalette im Bereich der Demokratiebildung. Es werden Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner genannt, die Berliner Schulen Unterstützung bei der Demokratiebildung im Unterricht und im Rahmen der Schulkultur anbieten. Viele der präsentierten Angebote sind kostenfrei. 

Die Broschüre kann hier kostenfrei heruntergeladen werden.

Unterrichtsmaterial "Hass in der Demokratie begegnen"

Das Unterrichtsmaterial "Hass in der Demokratie begegnen" kann kostenfrei in den üblichen Formaten heruntergeladen werden. Es greift die Erfahrungen und Begegnungen (im Netz) der Schülerinnen und Schüler mit Rechtsextremismus, gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Hate Speech auf, um Hintergründe und Zusammenhänge zu beleuchten sowie konkrete Reaktions- und Handlungsmöglichkeiten zu erarbeiten. Im Mittelpunkt des Materials stehen die Sensibilisierung für Grenzen und Grenzsetzung, die (Selbst-)Reflexion und die Auseinandersetzung mit unseren demokratischen Werten.

Das Materal ist ein Gemeinschaftsprojekt der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM), der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) und Google Deutschland mit Unterstützung von Telefónica Germany, Deutschland sicher im Netz, der Auerbach Stiftung sowie der Amadeu Antonio Stiftung.

Netzwerk für Demokratie und Courage

Die Hauptaufgabe des Netzwerkes für Demokratie und Courage ist die Ausbildung von jungen Menschen als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren und die Durchführung von Projekttagen, Seminaren und Fortbildungen an Schulen, Berufsschulen, Bildungseinrichtungen sowie für viele andere Gruppen.

Das Netzwerk will Mut machen, nicht wegzusehen, wenn Diskriminierung geschieht. Es unterstützt eine emanzipatorische und damit nicht-rechte Gegenkultur durch die Stärkung von antirassistischen Positionen und das Aufzeigen alternativer Handlungsoptionen. Dazu gehört die Achtung jedes einzelnen Menschen, unabhängig von Herkunft, Sprache, Religion oder Geschlecht. (mehr)