Zum Inhalt springen
Schulkonzepte/Forschung

Publikation der RAA Brandenburg

Die Publikation „Interkulturelle und vielfaltsorientierte Schulentwicklung. Eine Checkliste für Schulleitungen im Land Brandenburg“ wurde von den RAA Brandenburg im Rahmen des Projekts „Brandenburger Bildungspartnerschaften in der Migrationsgesellschaft- BraBiM“ im Mai 2018 veröffentlicht. Das Projekt wurde über das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds der Europäischen Union gefördert.

Ziel der Checkliste ist es, das große Feld der interkulturellen und vielfaltsorientierten Schulentwicklung kompakt darzustellen.

Die Checkliste soll einerseits Anregungen geben, welche Aspekte interkultureller und vielfaltsorientierter Schulentwicklung bearbeitet und in weitere Schulentwicklungsprozesse integriert werden können. Andererseits soll die Checkliste zeigen, was in Schulen bereits eingeführt und umgesetzt ist.

Die Checkliste richtet sich an Schulleitungen, Schulleitungsteams sowie Steuergruppen in ihrer Schlüsselfunktion in der Organisationsentwicklung.

Sie gliedert sich in die drei gängigen Ebenen von Schulentwicklung: die Organisations-, Personal- und Unterrichtsentwicklung. Diese einander überschneidenden Ebenen greifen die fünf zentralen Handlungsfelder interkultureller und vielfaltsorientierter Schulentwicklung auf: (1) Sprache und Mehrsprachigkeit, (2) Anerkennung von Diversität und Interkulturalität, (3) Arbeit mit und Begleitung von Eltern, (4) Öffnung in den Sozialraum und (5) Kooperationen mit weiteren Bildungseinrichtungen.



Gender & Islam in Deutschland

Die Publikation der Bundeskoordination Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage möchte Pädagoginnen und Pädagogen in ihrer interkulturellen Kompetenz im Umgang mit Kindern und Jugendlichen aus muslimischen Familien stärken.

Die Broschüre widmet sich zunächst den Themen "Geschlechterrollen und Migration" sowie "Leben in patriarchalen Inselgesellschaften". Im dritten Kapitel informiert der Erziehungswissenschaftler Prof. Dr. Ahmet Toprak ausführlich über Geschlechterrollen und Sexualerziehung in konservativ-autoritären und religiösen muslimischen Familien und zieht Schlussfolgerungen für die pädagogische Praxis.

Die gesamte Publikation kann auf der Homepage von Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage kostenfrei heruntergeladen werden.


Online Learning Tool zu Antisemitismus und Diskriminierung

Das Online Learning Tool "Stories that move. European Online Learning Tool on Diversity and Discrimination" soll Lehrkräfte und außerschulische Bildnerinnen und Bildner dabei unterstützen, mit Jugendlichen über Antisemitismus und Diskriminierung ins Gespräch zu kommen.

Das Lernmodul besteht aus zwei Teilen. Jeder Teil dauert ca. 120 Minuten. Es gibt zwei wichtige Voraussetzungen, um an der Testphase teilnehmen zu können: 1. Passives Verständnis der englischen Sprache. Die Lernmodule sind zurzeit nur auf Englisch; perspektivisch soll das Online Learning Tool in sieben Sprachen erhältlich sein. 2. Online Zugang. Es stehen am Lernort mindestens fünf Rechner oder Tablets mit Internetzugang zur Verfügung.

Das Anne Frank Haus initiierte gemeinsam mit dem OSZE-Büro für demokratische Institutionen und Menschenrechte (ODIHR) einen mehrjährigen Prozess zur Entwicklung dieses Online Learning Tools.


Handbuch - Wege zur interkulturellen Schule

Das Handbuch "Sichtwechsel" des Niedersächsisches Kultusministerium ist abschnittsweise als PDF-Datei herunterzuladen. Es enthält neben theoretischen Grundaussagen zur interkulturellen Bildung praktische Hinweise für die Schulentwicklung sowie praktische Hilfen für den Unterreicht. (mehr)