Zum Inhalt springen

Kulturelle Bildung

Tagung am 18.01.2019 zur kulturellen Bildung

Zum Flyer bitte das Logo anklicken.

Das LISUM lädt multiprofessionelle Teams aus allen Brandenburger und Berliner Schulen sowie alle Interessierten zur Tagung „Kul-T(o)ur erleben“ herzlich ein!

Anmeldung

Im Fortbildungsnetz https://tisonline.brandenburg.de mit der Veranstaltungsnummer 18L410107 bis zum 08.01.2019.

Kulturelle Bildung

Kulturelle Bildung

Empfehlung der Kultusministerkonferenz zur kulturellen Kinder- und Jugendbildung (2007/2013)

Kulturelle Bildung ist bundesweit ein zentrales kulturpolitisches Thema. Sowohl in Berlin als auch in  Brandenburg wurden bzw. werden Konzepte entwickelt und Programme aufgelegt, die die Kulturelle Bildung befördern.
In Berlin wurde bereits im Jahr 2008 ein „Rahmenkonzept für kulturelle Bildung in Berlin“ vorgestellt und im Jahr 2014 „Positionen zur Weiterentwicklung des Berliner Rahmenkonzepts für kulturelle Bildung“, ein Ergebnis der Denkwerkstatt „Kulturelle Bildung“, veröffentlicht.
Im Jahr 2012 stellte die Landesregierung des Landes Brandenburg das Konzept Kulturelle Bildung vor.

Im neu aufgelegten Rahmenlehrplan 1- 10 für beide Bundesländer ist Kulturelle Bildung eines der fachübergreifenden Themen; dort werden die Bedeutung für den Schulunterricht, der Kompetenzerwerb und Bezüge zu den Fächern beschrieben.

Das Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg leitet das Projekt „3KulturSchulen“ im Rahmen des übergeordneten Projektes „Erproben, Vernetzen, Verankern. Kulturelle Bildung in die Fläche“ in Brandenburg und engagiert sich für das Programm "Kulturagenten für kreative Schulen" in Berlin. Verschränkt damit sind die Gestaltung des Ganztags, der demokratischen Bildung oder transkulturelle Formen des Förderns und Forderns.

Um die Vernetzung der Akteurinnen und Akteure in beiden Ländern zu unterstützen wurden Online-Angebote  eingerichtet, in Berlin „Kubinaut – Navigation Kulturelle Bildung“ und im Land Brandenburg die „Plattform Kulturelle Bildung“.

Um die Beteiligten (weiter) zu qualifizieren werden im Rahmen von KontextSchule  Fortbildungsreihen für Berliner Lehrerinnen und Lehrer und Künstlerinnen und Künstler angeboten, die gemeinsam künstlerische Projekte im Kontext Schule entwickeln und durchführen möchten.
Und von 2014-16 widmet sich d.art der Fortbildung von Künstlerinnen und Künstlern; sie werden durch die Universität Potsdam für die Arbeit an Schulen im außerunterrichtlichen Bereich qualifiziert.



Das übergreifendes Thema Kulturelle Bildung im neuen Rahmenlehrplan Teil B: Bedeutung des übergreifenden Themas, Kompetenzerwerb, Bezüge zu den Fächern sowie Links und Materialien  -Link zum Rahmenlehrplan online

Redaktionell verantwortlich: Elisabeth Lemke, LISUM