Zum Inhalt springen

Lehr- und Lernmaterialien

Lehr-und Lernmaterialien zum Umgang mit Cyber-Mobbing für Lehrer, Eltern und Multiplikatoren

Medienpaket Cyber-Mobbing - Du bist smart!
Das Medienpaket zum Thema Cyber-Mobbing beinhaltet eine interaktive Unterrichtseinheit sowie den Film und die Fragen und Antworten zu der Thematik Cyber-Mobbing unterstützt von der Rechtsanwältin Kathrin Schürmann. 

http://du-bist-smart.vcat.de/themacybermobbing/

klicksafe setzt sich für die kompetente und kritische Nutzung von Internet und Neuen Medien ein. Dies geschieht u.a. durch zur Verfügung gestellte umfangreiche Materialien zu allen relevanten Aspekten der Internetnutzung und über breit angelegte öffentliche Kampagnen. Wir stellen hier die von klicksafe entwickelte Selbstverpflichtung für Schulen gegen Cyber-Mobbing zur Verfügung.
www.klicksafe.de

Das klicksafe-Handbuch "Knowhow für junge User" ist eine praxisnahe Einführung in das weite Feld der Online- und Netzkommunikation. Aufbauend auf dem Konzept und den Erfahrungen der klicksafe-Lehrerfortbildungen bietet es für Lehrer und Multiplikatoren eine Fülle von sinnvollen Hilfestellungen und praxisbezogenen Tipps für den Unterricht. Entscheidend ist, dass die Einheiten leicht verständlich sind und eine vorherige Schulung oder Fortbildung nicht notwendig ist. Insgesamt bietet das Handbuch zu jedem Jugendmedienschutz-Thema drei Unterrichtseinheiten (d.h. Arbeitsblätter zum Kopieren) in verschiedenen Schwierigkeitsgraden an - also ca. 90 Arbeitsblätter.
https://www.klicksafe.de/service/schule-und-unterricht/lehrerhandbuch/index.html

Zum Lehrerhandbuch gibt es das Zusatzmodul ‚Was tun bei Cyber-Mobbing?’ Unter Cyber-Mobbing versteht man das absichtliche Beleidigen, Bedrohen, Bloßstellen oder Belästigen anderer mit Hilfe moderner Kommunikationsmittel.  Das Zusatzmodul bietet zahlreiche Hilfestellungen und Materialien, mit denen zentrale Fragen rund um das Thema "Cyber-Mobbing" im Unterricht bearbeitet werden können: Was versteht man eigentlich unter Cyber-Mobbing? Wer ist von Cyber-Mobbing betroffen und was kann man eigentlich dagegen tun?
https://www.klicksafe.de/service/fuer-lehrende/zusatzmodule-zum-lehrerhandbuch/

Die klicksafe-Handreichung Elternabende – Internet und Handy für Referentinnen und Referenten ist eine praktische Arbeitshilfe zur Durchführung von medienpädagogischen Elternabenden zu den Themen „Internet“ und „Handy“. Basierend auf praktisch erprobten Konzepten der Initiative Eltern+Medien enthält die Handreichung neben inhaltlichem Fachwissen auch praxisnahe Methoden, konkrete Tipps und Hintergründe zur Durchführung von Elternabenden – von A (wie Auftragsklärung) bis Z (wie Zielgruppe Eltern).
http://klicksafe.de/service/elternarbeit/handreichungen-elternabende/

Was können Eltern tun, wenn ihre Kinder unbeaufsichtigt im Internet surfen? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt Ralf Schmitz, einer der führenden Experten im Bereich der Gewaltprävention für Grundschulkinder, auf seiner Hörbuch-CD "Achtung! Starkes Kind!"
Dieses Hörbuch behandelt die Gefahren im Internet, auf dem Schulweg, Mobbing untereinander, wie Sie Ihrem Kind die Ängste nehmen, und wie Sie Ziele mit Ihrem Kind festlegen, danach handeln und diese erreichen.
http://www.sicher-stark.de/hoerbuch.html

Unterrichtseinheiten Cybermobbing unter www.jugend-und-bildung.de, eine Informationsplattform der Stiftung Jugend und Bildung.
Die Unterrichtseinheit ist in fünf Teilbereiche untergliedert und wird durch insgesamt vier Arbeitsblätter ergänzt. Die Aufgabenstellungen orientieren sich an den Prinzipien des handlungsorientierten Unterrichts.
http://www.jugend-und-bildung.de/webcom/show_article.php/_c-866/_nr-2/i.html

Der klicksafe-Spot  “Wo ist Klaus? stellt vier Problembereich der Internetnutzung vor, die vor allem für Kinder und Jugendliche problematisch sind: Rechtsextremismus, Pornografie, Gewaltdarstellungen und Pädosexualität. Der Spot ist bewusst provozierend gemacht, er rüttelt auf und macht Eltern auf eindringliche und ironische Weise auf das Thema "Sicherheit im Internet" und problematische Inhalte aufmerksam.
http://www.klicksafe.de/ueber-klicksafe/downloads/klicksafe-werbespots/download-wo-ist-klaus/

Auch mit dem zweiten Spot "Wo lebst Du?", der sich mit dem Problem der gerade unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen rasant zunehmenden Internetabhängigkeit befasst, hat Klicksafe für sehr viel Aufmerksamkeit gesorgt. Ziel der klicksafe-Spots ist es, ein möglichst breites Publikum auf die Thematik Internetsicherheit aufmerksam zu machen - dies geschieht durch Ausstrahlung im Fernsehen, durch Kinokampagnen, bei denen die Spots gezeigt werden und durch Verbreitung auf Webseiten.
http://www.klicksafe.de/ueber-klicksafe/downloads/klicksafe-werbespots/download-wo-lebst-du/

‘Let’s Fight It Together’ is an award winning film produced by Childnet for the Department for Children Schools and Families to help sensitise young people to the pain and hurt which can BE caused by cyberbullying.
You are able to view the film online or order a copy here. There are also interviews available describing each characters experience from their different perspectives. A full Teachers’ Guide and lesson plan has been produced by Childnet for teachers to help in the preparation of showing this film and looking at the issues of cyberbullying which the film addresses.
http://www.digizen.org/cyberbullying/fullFilm.aspx

Du findest, das lnternet ist ’ne verdammt großartige Sache, weißt aber manchmal nicht, wie du mit den vielen lnformationen und Möglichkeiten, die das WWW bietet, zurecht kommen sollst? Außerdem bist du ab und zu verunsichert darüber, wie viel du in Chats und Foren über dich erzählen darfst? Und du hast auch schon Sachen im lnternet gesehen, die dich beunruhigt haben? Wir haben zu diesen und anderen Themen ein paar Internet-Tipps für Jugendliche zusammengestellt, die dich zu einem echt fähigen Netzspezialisten machen!
http://www.klicksafe.de/service/materialien/broschueren-ratgeber/internet-tipps-fuer-jugendliche/

Ist Cybermobbing strafbar?

Lehrer-online geht dieser Frage anhand eines konkreten Falles an einer Schule nach.
 

Redaktionell verantwortlich: Christian Richter, LISUM