Zum Inhalt springen

Datenschutz

Jeder Bürger hat das verfassungsmäßige Recht, über die Preisgabe und Verwendung seiner persönlichen Daten selbst zu bestimmen. Die Ausgestaltung dieses Rechtes werden durch die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und die Datenschutzgesetze der Länder in der jeweils gültigen Fassung geregelt.

Die Landesbeauftragten für den Datenschutz in Berlin und Brandenburg

Der Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit sowie die Brandenburger Landesbeauftragte für Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht kontrollieren die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften sowohl der öffentlichen Stellen als auch der nicht-öffentlichen Stellen mit Sitz in den jeweiligen Bundesländern.

Datenschutz an Berliner Schulen

Zum Datenschutz an Schulen bietet eGovernment@School ein eigenes Portal. Hier finden Sie Vorlagen und Musterdokumente sowie Ansprechpartner in den Bezirken.

Jugendportal Datenschutz

Youngdata ist das Jugendportal der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder, auf dem Sie Informationen zum Datenschutz, zur Informationsfreiheit, Tipps für ein kluges Verhalten im Internet und Berichte über die digitale Zukunft unserer Gesellschaft finden. Hier geht's zum Portal!

Projekt "Datenschutz geht zur Schule"

Seit 2010 sind engagierte Datenschutzexperten aus dem Berufsverband, mit einem speziellen Unterrichtskonzept "Datenschutz geht zur Schule" bundesweit ehrenamtlich an Schulen aktiv, um Schülern ab der fünften Klasse klare und einfache Verhaltensregeln für den sensiblen Umgang mit ihren persönlichen Daten im Netz näher zu bringen.  Für Lehrkräfte, die selbst Aspekte des Datenschutzes im Unterricht behandeln oder die Einheiten vor- und nachbereiten wollen, liegt seit November 2018 das kostenfreie Lehrerhandbuch "Datenschutz geht zur Schule" vor.

Redaktionell verantwortlich: Dr. Detlef Gietzel, LISUM