Zum Inhalt springen

Filmbildung

Filmbildung umfasst die analytische, produktive und reflexive Auseinandersetzung mit Film in seinen unterschiedlichen Formen als nach wie vor zentralem Leitmedium.

Der Vermittlung von Film als wichtigem Kulturgut dienen verschiedene Filmbildungsangebote in der Bildungsregion Berlin-Brandenburg. Zu ihnen zählt das Kinderfilmfest im Land Brandenburg, welches vom Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg in Kooperation mit dem Filmverband Brandenburg e.V. und den örtlichen Netzwerkpartnern veranstaltet wird, sowie die Projekte FILMERNST, das Spatzenkino, Kino ab 10 oder die jährlichen SchulKinoWochen. Sie finden diese Angebote unter Kino als Lernort.

Für Berlin liegt seit 2016 der Orientierungs- und Handlungsrahmen für die Filmbildung vor. Dieser stellt in Ergänzung des Rahmenlehrplans Berlin-Brandenburg für die Jahrgangsstufen 1-10 eine Präzisierung und Anregung für den fachübergreifenden und fachbezogenen Unterricht im Bereich der Grundschule und der Sekundarstufe I dar und unterstützt Lehrkräfte in der Unterrichtsgestaltung. 

Auf den Seiten des Bereichs Filmbildung finden Sie vielfältige Informationen sowie Materialien zum unterrichtspraktischen Einsatz. Neben den seit 2011 archivierten Begleitheften zum Kinderfilmfest stehen umfangreiche Materialien zu fünf ausgewählten Filmen aus dem Projekt "Die DDR im (DEFA-)Film" zur Verfügung. Unter Materialien und Filme finden Lehrkräfte beispielhafte Unterrichtsmaterialien, Hinweise auf Filmempfehlungen, Materialpools sowie zur Filmausleihe.

Redaktionell verantwortlich: Beate Völcker