Zum Inhalt springen

Ausschnitte für die Filmbildung im Unterricht

Ausschnitte für die Filmbildung im Unterricht


Die stetig wachsende Sammlung enthält Beschreibungen von Filmen und Filmszenen, die für einen Einsatz im Unterricht empfehlenswert sind. Die Beispiele und Aufgabenstellungen sind von erfahrenen Lehrkräften in der Praxis erprobt und werden gemeinschaftlich sukzessive erweitert. Sie sollen als Ergänzung zum Basiscurriculum Medienbedienbildung des Rahmenlehrplans 1-10 eine hilfreiche Unterstützung bei der Umsetzung von Filmbildung in allen Fächern liefern.

Die zugeordneten Kompetenzen beziehen sich auf den Orientierungs- und Handlungsrahmen für die Filmbildung der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft.

Möchten Sie eine Empfehlung beitragen, nutzen Sie dafür bitte das entsprechende Formular, das hier sowie über den unteren Button zu erreichen ist.

Einzelansicht

Zum Thema des Unterrichtsbausteins
Thema:
Die Wirkung des Einsatzes einer den Protagonisten in Bewegung begleitenden Handkamera
Schwerpunkt/e:
Bild- und Tongestaltung , Montage
Schlagworte:
Kamera Bewegung Technik

Didaktische Kurzinformationen
Bildungsbereiche/Jahrgangsstufen:
Sekundarstufe I (bis Stufe G) , Sekundarstufe II
Fächergruppen:
Sprachen , musisch-künstlerischer Bereich
Zeitaufwand:
Kurzeinheit
Kompetenzschwerpunkte gem. des Orientierungs- und Handlungsrahmens Filmbildung:
Schwerpunkt "Filme lesen":
Narration
Schwerpunkt "Filme machen":
Schwerpunkt "Filme kontextualisieren":

Methodische Hinweise
FSK-Freigabe des Films:
Ab 12 Jahre
Film(-ausschnitt):
Birdman (2014)
Länge:
4:00 min.
Stelle im Film:
03'27'' bis 07'20"
Aufgabenstellung(en):
Erschließen Sie die besondere Form der Kameraführung in diesem Ausschnitt. Welche visuelle Wirkung erzeugt sie? Gibt es weitere markante Gestaltungselemente? (Beobachtungs- und Analyseaufgabe zur Funktion eines handgeführten, begleitenden Kameraeinsatzes)
Mögliche Vergleichs-/Kontrastszenen:
Eine Vergleichsszene, in der eine Steadycam genutzt wird. Bsp.: "Shining" (1980). Insbesondere in den Szenen, in denen Danny mit dem Bobbycar durch die Hotelräume fährt oder in der Schlussszene im Schneelabyrinth. Bitte beachten: "Shining" hat eine FSK-Freigabe ab 16 Jahre.)
Zusätzliche Arbeitsmaterialien / weiterführende Aufgaben:


Redaktionell verantwortlich: Beate Völcker