Zum Inhalt springen

Kinderfilmfest 2011

"Klappe, die 20.!"

20. Kinderfilmfest im Land Brandenburg

Von September bis Dezember 2011 in 14 Orten Brandenburgs

"Klappe, die 20.!" heißt es in diesem Jahr für das Kinderfilmfest im Land Brandenburg. 14 Spielorte stehen zwischen September und Dezember auf dem Tourneeplan des Kinderfilmfestes, das vom Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg in Kooperation mit dem Filmverband Brandenburg e.V. und den örtlichen Partnern veranstaltet wird.

Den Auftakt gibt, das ist fast schon Tradition, Bernau, wo Herr Ingo Müller, verantwortlicher Abteilungsleiter im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, das Kinderfilmfest am 5. September 2011 eröffnen wird.

Wenn am Filmset die berühmte Klappe vor einer Einstellung bereits zum 20. Mal geschlagen wird, dann bedeutet das in der Regel nichts Gutes, die Aufnahme will aus irgendwelchen Gründen nicht gelingen. Wenn die Klappe aber zum 20. Mal vor dem Kinderfilmfest im Land Brandenburg geschlagen wird, dann ist das absolut ein Grund zur Freude. Wer hätte voraussagen können, dass diese Idee sich so erfolgreich entwickeln wird: ein fahrendes Kinderfilmfest, von vielen getragen, um in vielen Orten des Landes, auch Orten ohne Kino, ein spannendes filmkulturelles Angebot für Kinder und Jugendliche zu ermöglichen. Drei Orte machten 1992 den Anfang, heute kann das Kinderfilmfest auf mehr als ein Dutzend Partnerorte zählen und erreicht jährlich weit mehr als 10.000 junge Besucherinnen und Besucher.

Das Filmprogramm präsentiert in diesem Jahr Höhepunkte aus den vergangenen zwei Jahrzehnten. Und wie immer geht es beim Kinderfilmfest nicht nur um das gemeinsame Filmsehen, sondern in spannenden Rahmenprogrammen auch um die tiefgehende Auseinandersetzung mit dem Filmerleben.

Wir möchten uns ganz herzlich bedanken bei all denjenigen, die das Kinderfilmfest zum 20. Mal ermöglichen, bei allen Partnern, Mitveranstaltern, Unterstützern und Förderern. Nicht zuletzt möchten wir uns auch bei unserem Publikum bedanken, den Mädchen und Jungen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, Erzieherinnen und Erziehern. Wir wünschen allen auch in diesem Jahr packende und berührende Filmerlebnisse und spannende Auseinandersetzungen!

Ausführliche Informationen und methodische Vorschläge für die Arbeit mit den Filmen im Unterricht bietet die vom Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) herausgegebene Publikation "Praxis Kinderfilm. Klappe, die 20.!. – Materialien für die medienpädagogische Arbeit" (Info: beate.voelcker(at)lisum.berlin-brandenburgde).


Das Kinderfilmfest im Land Brandenburg wird veranstaltet vom Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg und dem Filmverband Brandenburg e.V. in Kooperation mit folgenden örtlichen Partnern: Jugend- und Kulturamt der Stadt Bernau bei Berlin; Stadt Velten, Ofen- und Keramikmuseum Velten, Jugendfreizeitzentrum „Oase“; CTA-Kulturverein Nord e.V., Fürstenwalde; Kreis-, Kinder- und Jugendring Märkisch-Oderland e.V., gemeinnützige Kultur GmbH Märkisch-Oderland, „Altes Kino“ Letschin e.V.; Kreismedienzentrum des Landkreises Prignitz, Kreisjugendring Prignitz e.V., Freizeitzentrum „EFFI“ der Stadt Perleberg; Gemeindebibliothek Wildau; SHIA e.V. / Landesverband Brandenburg, Königs Wusterhausen; Kreismedienzentrum Teltow-Fläming, Luckenwalde; Stiftung SPI, Niederlassung Brandenburg, Kultur- und Freizeitzentrum „Pegasus“, Senftenberg; Schulförderverein Thomas-Müntzer-Grundschule Ziesar, Stadt und Amt Ziesar; Stiftung SPI, Mehrgenerationenhaus „Mikado“, Frankfurt (Oder); Filmmuseum Potsdam; KiJu – Kinder- und Jugendfreizeitclub, Brandenburg; Jugendkulturzentrum Kulti, Biesenthal, Jugendkoordinatorin Renate Schwieger, Kinder- und Jugendstammtisch des Amtes Biesenthal-Barnim, Hoffnungstaler Anstalten Lobetal.

Gefördert durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg und die Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH.

               

Redaktionell verantwortlich: Beate Völcker