Zum Inhalt springen

Kinderfilmfest 2012

"Mutig, mutig!"

21. Kinderfilmfest im Land Brandenburg

Von August bis Dezember 2012 in 13 Orten Brandenburgs

Zu seinem 20. Jubiläum im vergangenen Jahr konnte das Kinderfilmfest im Land Brandenburg 12.668 Kinder und Jugendliche begrüßen und freut sich auch im 21. Jahr auf regen Zuspruch.

"Mutig, mutig!", der Titel des diesjährigen Kinderfilmfestes nimmt das inspirierende Potenzial des Films ernst und will im wahrsten Sinne des Wortes Ermutigung sein: In allen Filmen stehen die Heldinnen und Helden vor Herausforderungen, müssen sie sich etwas zutrauen und in entscheidenden Momenten über sich hinauswachsen. Mut ist dabei keine Frage der Größe, des Geschlechts oder des Alters. Mut hängt nicht von der Muskelkraft ab, sondern bedarf kluger Köpfe. Mut braucht weder grelles Scheinwerferlicht noch den pompösen Auftritt. Die Protagonisten laden ein zur Identifikation und dazu, sich selbst an ihrem Vorbild, an ihren Haltungen, Einsichten und Taten produktiv zu messen. Und wie immer, bietet das Kinderfilmfest rund um die Filme spannende Angebote für die Vertiefung von Themen und die Erkundung der Funktionsweise des spannenden Mediums Film.

Ausführliche Informationen und methodische Vorschläge für die Arbeit mit den Filmen im Unterricht bietet die vom Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) herausgegebene Publikation "Praxis Kinderfilm. Mutig, mutig! – Materialien für die medienpädagogische Arbeit".


Das Kinderfilmfest im Land Brandenburg wird veranstaltet vom Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg und dem Filmverband Brandenburg e.V. in Kooperation mit folgenden örtlichen Partnern: Jugend- und Kulturamt der Stadt Bernau bei Berlin; Stadt Velten, Ofen- und Keramikmuseum Velten, Jugendfreizeitzentrum „Oase“; CTA-Kulturverein Nord e.V., Fürstenwalde; Kreis-, Kinder- und Jugendring Märkisch-Oderland e.V., gemeinnützige Kultur GmbH Märkisch-Oderland, „Altes Kino“ Letschin e.V.; Kreismedienzentrum des Landkreises Prignitz, Kreisjugendring Prignitz e.V., Freizeitzentrum „EFFI“ der Stadt Perleberg; SHIA e.V. / Landesverband Brandenburg, Königs Wusterhausen; Kreis- und Fahrbibliothek Teltow-Fläming mit Kreisbildstelle, Luckenwalde; Stiftung SPI, Niederlassung Brandenburg, Kultur- und Freizeitzentrum „Pegasus“, Senftenberg; Stiftung SPI, MehrGenerationenHaus „Mikado“, Frankfurt (Oder); Filmmuseum Potsdam; KiJu – Haus der Kinder, Jugend und Familien, Brandenburg; Jugendkulturzentrum Kulti, Biesenthal, Amtsjugendpflege im Amt Biesenthal, Jugendkoordinatorin Renate Schwieger, Stiftung Lobetal; Stadt Kyritz.

Gefördert durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg und die Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH.

               

 

 

 

 

 

 

 

Redaktionell verantwortlich: Beate Völcker