Zum Inhalt springen

Filmbildung – Klappe die 2.

Filme im Unterricht der Grundschule erschließen, gestalten, reflektieren

Filmbildung praktisch mit "Anders-Artig"
(D 2002, Regie: Christina Schindler, 7 Min., Animation)

Digitale Welten – Bewegte Bilder:  Zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen
Prof. Dr. Claudia Wegener, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Der Vortrag gibt einen Überblick über die Mediennutzung Heranwachsender. Er zeigt auf, welche Medien heute in kindliche und jugendliche Lebenswelten eingebunden sind und von den jungen Nutzerinnen und Nutzern präferiert werden. Dabei geht es auch um die Ausdifferenzierung des Medienangebotes und die Frage, welche Konsequenzen damit für die Motive und Bedürfnisse verbunden sind, die Heranwachsende an die Mediennutzung, vor allem aber auch an die Nutzung von Bewegtbild herantragen. Welche Rolle dem Kino in diesen neuen Medienwelten zukommt, wird abschließend zu diskutieren sein. Schon heute zeigen unterschiedliche Entwicklungen, welche Mechanismen und Gestaltungsformen auf der Grundlage der Digitalisierung entwickelt werden, um an die Bedürfnisse der jüngsten Zuschauergruppen anzuschließen.

Filmbildung im neuen Rahmenlehrplan 1-10. Verbindliche Verknüpfungen schaffen zwischen den Fächern und dem Basiscurriculum  Medienbildung
Beate Völcker, Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM)

Redaktionell verantwortlich: Beate Völcker