Zum Inhalt springen

Fortbildungen und Termine

Mi, 13. November 2019, 14:00 bis 17:00 Uhr: 2. Netzwerktreffen für Willkommensklassen-Lehrkräfte an der Sek I in Ste.-Zeh. und Spandau
In Zusammenarbeit mit Albatros gemeinnützige Gesellschaft für soziale und gesundheitliche Dienstleistungen mbH    
      
INHALT                  
Ein Schwerpunktthema dieser Veranstaltung ist die Sexualerziehung in Willkommensklassen (Gast: Herr Pfeiffer von der Albatros gGmbH). Weitere Themen und Inhalte dieses Netzwerktreffens werden bedarfsbezogen festgelegt.   
Zielgruppe: Lehrer/-innen und Erzieher/-innen aus der Grundschule und Sekundarstufe I    

Ort
wird noch bekannt gegeben

Anmeldung bis zum 23. Oktober 2019 auf der Seite der regionalen Fortbildungen.

 

Fr, 08. 11.2019, 10:00-18:00 Uhr; Sa, 09.11.2019, 09:00-13:00 Uhr:
GEWALTIG VERKNALLT! – Fortbildung zur Prävention von Mobbing und Gewalt


INHALT                 
Geschlechterrollen und -stereotype im Kontext von Paarbeziehungen von Jugendlichen, Mobbing unter Kindern und Jugendlichen, Primärprävention und Intervention, amouröse und sexuelle Vielfalt, Selbstwahrnehmung und Selbstbewusstsein, Gewalt in Beziehungen/geschlechtsbezogene Gewalt
    
Zielgruppe: Lehrkräfte und Sozialarbeiter/-innen

ORT
freiLand Potsdam Kulturzentrum
Friedrich-Engels-Straße 12
14473 Potsdam     
      
Anmeldung (vorab bitte Formular anfordern) bis 18.10.2019 unter marie.krock[at]grenzlaeufer-ev.de
 

Trau dich! Ein Theaterstück über Gefühle, Vertrauen und Grenzen. Bundesweite Initiative zur Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs
Warum ist es manchmal schwer, den eigenen Empfindungen zu trauen? Warum sind manche Gefühle so schwer in Worte zu fassen? Und warum ist es so schwierig, überhaupt jemanden zu finden, dem man sich anvertrauen kann? Paula, Alina und Vladimir erzählen von ihren Erfahrungen mit Gefühlen, Grenzen und Vertrauen und machen sich auf die Suche nach Worten, darüber zu sprechen.

Termine und Anmeldung: friedrich.kampmann[at]SenBJF.berlin.de
Informationen rund um das Theaterstück finden Sie auf der Seite der BzGA.

 

Weiterbildung Sexualpädagogik beim Institut für Sexualpädagogik (isp)
Ein erfolgreicher Abschluss befähigt zu der Bezeichnung „Sexualpädagogin / Sexualpädagoge (isp) und erfüllt die Anforderungen für das Qualitätssiegel der Gesellschaft für Sexualpädagogik (gsp) 
Infos und Anmeldung unter:
https://www.isp-dortmund.de/angebote-sexualpaedagogik/weiterbildung/weiterbildung-sexualpaedagogik-7.html