Zum Inhalt springen

Lautlese-Training mit dem Buch "Kuckuck Krake Kakerlake"

Lautlese-Training mit dem Buch „Kuckuck, Krake, Kakerlake“

Leseflüssigkeitstraining für die Jahrgangsstufen 5 bis 8

Dieses Lautlese-Training verbindet Elemente des wiederholenden Lautlesens mit Elementen des begleitenden Lautlesens. Eine gut lesende Schülerin/ein gut lesender Schüler und eine weniger gut lesende Schülerin/ein wenig gut lesender Schüler bilden zusammen ein Tandem. Sie lesen den Text einmal synchron und dann zweimal abwechselnd.

Die gut lesende Schülerin/der gut lesende Schüler fungiert dabei als Lesemodell und demonstriert, in welchem Tempo, mit welcher Betonung usw. der Text angemessen vorgelesen wird. Nach jeder Trainingseinheit werden der eigene und der Lesevortrag der Partnerin/des Partners auf einem Trainingsplan bewertet. Diese Bewertungen werden mit der Zeit immer realistischer, weil die Schülerinnen und Schüler ihre Leistungen zunehmend kompetent einschätzen können.

Zu einer Trainingseinheit gehört auch die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Text. Vor dem Lesen wird das Vorwissen aktiviert. Die Tandems tauschen sich darüber aus, was sie schon über das Tier wissen, das im Text vorgestellt wird. Nach dem Lesen muss außerdem die persönlich interessanteste Information auf dem Trainingsplan notiert werden.

Textauswahl 
Die Texte des mit dem deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichneten Sachbuchs „Kuckuck, Krake, Kakerlake“ eignen sich wegen ihres Umfangs und wegen ihrer spannenden Inhalte für dieses Lautlese-Training, das ab Jahrgangsstufe 5 eingesetzt werden kann. Die Annahme, dass interessante Texte eine Gelingensbedingung für das Lautlese-Training sind, hat sich bei der Durchführung des Trainings in 5., 6. und 7. Klassen bestätigt. Aber auch Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe sind noch motiviert, sich mit den Texten dieses ausgezeichneten Sachbuchs zu beschäftigen.

Dauer
In den Lerngruppen, die das Lautlese-Training regelmäßig durchführten – dreimal wöchentlich 20 Minuten über einen Zeitraum von 4 bis 5 Monaten –, stellten die Lehrkräfte neben der Verbesserung der Leseflüssigkeit auch positive Transfereffekte im Hinblick auf das Textverstehen fest.

Trainingsplan für das Lautlese-Training mit dem Buch „Kuckuck, Krake, Kakerlake“ (pdf – 40 KB)


Literatur

Bibi Dumont Tak: Kuckuck, Krake, Kakerlake. Das etwas andere Tierbuch. Bloomsbury, Berlin 2009

Cornelia Rosebrock/Daniel Nix/Carola Rieckmann/Andreas Gold: Leseflüssigkeit fördern. Lautleseverfahren für die Primar- und Sekundarstufe. Kallmeyer in Verbindung mit Klett, Seelze 2011

Redaktionell verantwortlich: Erna Hattendorf