Zum Inhalt springen
Kontinuierliche Sachtexte

Lesen kontinuierlicher Sach- und Gebrauchstexte

Innerhalb der aktuellen Diskussion um das Lesen ist der Focus auch verstärkt auf den Umgang mit Sach- und Gebrauchstexten gerichtet. Internationale Schulleistungsstudien haben aufgezeigt, dass die Schülerinnen und Schüler vor allem Probleme beim Verstehen von Sachtexten, insbesondere beim Lösen der anspruchsvolleren Aufgabentypen, und beim Umgang mit nicht-kontinuierlichen Texten hatten. Die gezielte Schulung der Kompetenzen im Umgang mit diesen Texten leitet sich ebenfalls her aus den sich wandelnden Ansprüchen in der zukünftigen Arbeitswelt der Kinder und Jugendlichen, der starken medialen Präsenz von Sachtexten im Internet sowie aus den Anforderungen bei der Bewältigung des Alltags.

 

Kinder und Jugendliche lesen sachorientierte Texte, um sich neues Wissen anzueignen und zu erfahren, was andere Menschen meinen. Deshalb sollen authentische Texte ausgewählt und die Aufgaben an authentischen Situationen orientiert werden. Die intensive Auseinandersetzung mit einem Thema und das Verarbeiten vielfältiger Informationen aus den verschiedenen Texten erfordert, verstärkt über die Leseaufgaben das Vorwissen zum Thema zu aktivieren bzw. bereitzustellen, die Texte zu analysieren und zu erschließen sowie Anschlusskommunikation zu führen ...

 

Im vielfältigen Umgang mit Sach- und Gebrauchstexten gewöhnen sich die Kinder und Jugendlichen daran, ihre Leseweise an die Situation und an das jeweilige Leseziel anzupassen. ?Mal überfliege ich nur, mal lese ich ganz genau? spiegelt die Kompetenz in der Wahl der passenden Leseweise wider. Dazu gehört ein Verständnis für Form, Zweck und Funktion der jeweiligen Texte sowie Vertrautheit mit den entsprechenden Texten und ihrem Wiedererkennungswert. 

 

Sachtexte sind geschriebene Texte, die in ihrem Umfang von wenigen Sätzen bis hin zu einem Sachbuch reichen. Sie orientieren sich in Auswahl und Zuschnitt der Themen an den geistigen und sprachlichen Fähigkeiten der jeweiligen Altersgruppe der Kinder und Jugendlichen und zeichnen sich durch sprachliche Präzision, geringe Redundanz und fachsprachliche Elemente aus. Die Stützung durch Tabellen, Grafiken, Karten, Schaubilder kommt in vielen Fällen dazu. Von der Intention des Verfassers ausgehend unterscheidet man

  • darstellende, informierende, instruierende Sachtexte,
  • argumentative, erörternde Sachtexte
  • appellative, appellierende Sachtexte.


Daneben gibt es zahlreiche Mischformen wie Reisereportagen, Tagebücher etc.

 

Dem Deutschunterricht kommt im Umgang mit Sachtexten eine Leitfunktion zu. Ein kontinuierlicher Aufbau der Lesekompetenz im Umgang mit Sachtexten ist jedoch Aufgabe aller Fächer und erfordert die Entwicklung eines fachübergreifenden und fächerverbindenden schulinternen Curriculums.

 

Leseaufgaben zu einem kontinuierlichen Sach- und Gebrauchstext. Jahrgangsstufe 4-6 (pdf - 440 KB)

 

Leseaufgaben zu einem kontinuierlichen Sach- und Gebrauchstext. Jahrgangsstufe 7-9 (pdf - 430 KB, steht nicht nicht mehr zum Download zur Verfügung)