Zum Inhalt springen
Madlenka

Madlenka

Buchcover

von Peter Sis. Hanser Verlag 2001

 

Klassen 1-3

Das Buch

Ein Mädchen verliert seinen ersten Zahn und läuft los um dieses Ereignis Nachbarn und Menschen aus seinem Kiez mitzuteilen: dem Eisverkäufer, dem Gemüsehändler und der Frau vom Blumenladen. Die Ladenbesitzer haben jeweils eine andere Nationalität, die in den Illustrationen durch die Gestaltung der Geschäfte zum Ausdruck kommt.

Idee zur Umsetzung

Zum Einstieg erhalten die Kinder jeweils eine Blanko-Postkarte. Sie werden gebeten, ihr Wohnhaus darauf zu malen. An die Tafel oder in die Mitte eines Stuhlkreises wird ein Stadtplan gehängt bzw. gelegt. Die Kinder ordnen die Häuser per Bindfaden den einzelnen Straßen oder Stadtteilen zu. Das entstandene Stadtbild führt in die Ästhetik und Thematik des Buches ein.

Vorgehen/Ablauf

Die Kinder erhalten vorbereitete "Häuseransichten" (Kopien aus "Madlenka") mit einem Blanko-Blatt dahinter geheftet. Fenster und Türen sind so geschnitten, dass man sie öffnen und schließen kann. Die Kinder überlegen sich, was sich hinter den Mauern verbirgt und malen es auf.
Danach treffen sich alle im Sitzkreis. Es wird eine "Straße" (Tapetenbahn) ausgelegt. Daran werden die Häuser ausgestellt und mit ihrem Innenleben in der Runde präsentiert.
Anschließend wird die Geschichte von Madlenka vorgelesen und gezeigt.

Idee von Katja Eder und Silke Fokken

Vorbereitung/ Material

Blanko-Postkarte für jedes Kind, Kopien der Ladenansichten mit Aussparung der Fenster und Türen und dahinter gehefteten weißen Blättern, Tapetenbahn