Zum Inhalt springen
Von einem der auszog...

Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen

Buchcover

Das Hausbuch der Gespenster- und Gruselgeschichten

herausgegben von Arnhild Kantelhardt, illustriert von Kat Menschik. Gerstenberg Verlag, 2005

 

Klassen 4-8

Das Buch

Es ist eine wunderbare Anthologie mit Gruselklassikern der Welt- und Kinderliteratur. Unterteilt in die drei Kapitel "Schreckensnächte", "Schaurige Gestalten" und "Aus dem Totenreich" finden sich Geschichten von Heinrich von Kleist über Agatha Christie bis hin zu Otfried Preußler. Eine wahre Fundgrube für die Klassenlektüre, Klassenfahrten und viele andere Anlässe.

Idee zur Umsetzung

Es ist die uralte Methode jemanden auf eine Geschichte neugierig zu machen und ihn dazu zu bringen schnell im Buch nachlesen zu lassen: an der spannendsten Stelle bricht man das Vorlesen einfach ab.

Vorgehen/Ablauf

Eine Geschichte wird ausgewählt und das Buch von Anfang an geheimnisvoll eingeführt. Zum Beispiel so: Es wird gefährlich. (Stimme senken.) Ehrlich gesagt, ist das jetzt gar kein Buch für Kinder. Ich habe es aus der Erwachsenen-Bibliothek stibitzt. Ich weiß gar nicht, ob ich es wagen kann, euch das vorzulesen, es ist einfach zu gruselig, aber hört selbst ...

 

Es folgt eine Lesestelle, die an einer besonders spannenden Stelle abgebrochen wird. Der Vorleser ist scheinbar selbst erschreckt von dem, was jetzt folgt. Mit dem Verweis darauf, dass die Kinder dieses Buch bzw. diese Geschichte auf keinen Fall lesen sollten, geht man zu etwas anderem über - natürlich nicht, ohne vorher den Hinweis fallen zu lassen, wo man sich dieses Buch bzw. die Kopie der Geschichte besorgen kann.

Vorbereitung/Material

Lesestelle gut vorbereiten, evtl. Kopien der Geschichte anfertigen (die irgendwo - wie zufällig - zum direkten Weiterlesen herumliegen).