Zum Inhalt springen

Experiment des Monats in der Schulbibliothek

Das Experiment des Monats in der Grundschule am Weinberg in Alt Ruppin

Die Grundschule am Weinberg konzipierte während der Teilnahme am ProLesen-Projekt ein besonderes Angebot der Schulbibliothek: Monatlich wechselnd motivierte eine naturwissenschaftliche Aufgabe die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 zum Experimentieren. 


Die Durchführung der Experimente erfolgte weitgehend selbstständig. Immer war das Lesen eines Textes Voraussetzung dafür, dass sich die Kinder z.B. die richtigen Geräte aus dem Experimentierkoffer nehmen und die Experimente durchführen konnten. Primär waren die Kinder angehalten, sich Lernpartner für ihre Arbeit zu suchen. Gegebenenfalls beantwortete die Aufsicht führende Lehrkraft die Fragen der Kinder.


Jede Aufgabe beinhaltete ein Basisexperiment sowie Anschlussexperimente. Für die Basisexperimente waren keine fachspezifischen Vorkenntnisse notwendig; die Kinder benötigten altersgemäße Grundkenntnisse und konnten aus ihrem Alltagswissen schöpfen. Die Aufgaben enthielten Anregungen zur Kommunikation der Lernenden miteinander, alle Beobachtungsergebnisse wurden durch die Schülerinnen und Schüler dokumentiert. Um einen Überblick zu erhalten, wie viele Kinder welche Experimente gewählt und durchgeführt hatten, wurden diese mit Klebepunkten kenntlich gemacht. Für interessierte Kinder, die sich über die Experimente hinaus mit den naturwissenschaftlichen Themenbereichen beschäftigen möchten, standen verschiedene Sachbücher zur vertiefenden Recherche bereit. 

Schulporträt der Grundschule am Weinberg, Alt Ruppin

Redaktionell verantwortlich: Erna Hattendorf