Zum Inhalt springen
Mobilitätsbildung und Verkehrserziehung

Mobilitäts- und Verkehrserziehung ist eine übergreifende Bildungs- und Erziehungsaufgabe der Schule. Die KMK-Empfehlung dazu wurde von der Kultusministerkonferenz im Mai 2012 weiterentwickelt.
Neu ist die Erweiterung zur Mobilitäts- und Verkehrserziehung. Hinzugekommen sind neue Aspekte wie Klimaschutz, Ressourcenverbrauch, Verkehrsraumgestaltung, zukunftsfähige Mobilität sowie die Förderung der selbstständigen Mobilität der Schülerinnen und Schüler.


Das übergreifende Thema Mobilitätsbildung und Verkehrserziehung im neuen Rahmenlehrplan Teil B: Bedeutung des übergreifenden Themas, Kompetenzerwerb, Bezüge zu den Fächern sowie Links und Materialien  - Link zum Rahmenlehrplan online