Zum Inhalt springen
Nachricht

Fachtagung „Medienkompetenz verbindet“ am 17. April 2018 in Berlin

Die nunmehr 5. Fachtagung hat das Ziel, die Realisierung von Medienbildung in unterschiedlichen Schulstufen, aber auch für verschiedene Zielgruppen der außerschulischen Jugendarbeit unter Berücksichtigung des Jugendmedienschutzes stärker zu thematisieren. Hintergrund der Diskussionen bilden dabei auch die Anforderungen der neuen Rahmenlehrpläne und die Möglichkeiten kreativer Kooperationsformen. Anhand ausgewählter Workshop-Angebote können exemplarische Erfahrungen in einzelnen medienbezogenen Themenbereichen realisiert und neue Lernformen erprobt werden. Ein Ideen-Markt soll zu innovativen Kooperations- und Arbeitsformen anregen.
 
Den Eröffnungsvortrag hält Prof. Dr. Judith Ackermann von der Fachhochschule Potsdam. Sie wird darüber sprechen, wie sich „Digitale und physische Räume durch Mobilmedien verbinden“ lassen.
 
Programm und Ablauf:
Das Programm und Beschreibungen der angebotenen Workshops sind zu finden auf dem beigefügten Flyer oder unter folgendem Link:
http://www.medienkompetenz-brandenburg.de/486.0.html

Zielgruppen:
Fachkräfte im Jugendbereich, des Jugendmedienschutzes, Lehrkräfte der verschiedenen Schulstufen
 
Anmeldung:
Eine Anmeldung ist ab sofort beim SFBB möglich.
http://sfbb.berlin-brandenburg.de/sixcms/detail.php/840706
Die Seminar-Nummer lautet: 2150/18.
 
Lehrerinnen und Lehrer melden sich bitte zusätzlich über das FortbildungsNetz des Landes Brandenburg (TIS-Online) an.
tisonline.brandenburg.de
Die TIS-Nummer lautet: 17L330302
 
Die Kosten für eine Teilnahme betragen 15 Euro inkl. Mittagessen, Getränke, Kaffee und Kuchen. Bitte in bar mitbringen!

Anmeldeschluss ist der 19. März 2018!
 
 
Termin und Ort:
Dienstag, 17. April 2018
von 08:30 bis 17:00 Uhr
 
Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB)
Königstr. 36b
14109 Berlin
 
www.medienkompetenz-brandenburg.de
www.jugendnetz-berlin.de

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB), dem Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM), dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS), der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (SenBJF), dem Landesfachverband Medienbildung Brandenburg e. V. (lmb), dem BITS 21 im fjs e. V., der WeTeK Berlin gGmbH und der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin.