Zum Inhalt springen

Begabtenförderung im Land Brandenburg

Im Brandenburgischen Schulgesetz und den Bildungsgangverordnungen des Landes wird die Notwendigkeit der individuellen Förderung der Schülerinnen und Schüler als Kernaufgabe schulischer Arbeit benannt.

Die Förderung von besonders begabten Kindern stützt sich dabei auf moderne wissenschaftliche Erkenntnisse und setzt auf mehreren Ebenen an.

Unterseiten Begabtenförderung Brandenburg

Klicken Sie zur Navigation das gewünschte Feld an, wird die Grafik nicht richtig dargestellt, nutzen Sie das Navigationsmenü rechts

Grundsätze der Begabtenförderung im Land Brandenburg

  • Jedes Kind verfügt über ein bestimmtes Entwicklungs- und Leistungspotential (Begabung) auf unterschiedlichem Niveau und hat ein Recht auf individuelle Förderung.
  • Begabtenförderung  fördert  besondere Entwicklungs- und Leistungspotentiale und ist ein wichtiger Teil der individuellen Förderung.
  • Begabtenförderung ist eine Aufgabe in jeder Schulform, auf jeder Stufe und in jedem Fach;  eine schulformübergreifende Aufgabe.
  • Begabtenförderung soll in differenzierter Weise den individuellen besonderen Begabungen gerecht werden, sowohl durch äußere Differenzierung nach Schularten und Bildungsgängen als auch durch innere Differenzierung innerhalb heterogener Lerngruppen.
  • Begabtenförderung unterstützt vier Begabungsbereiche:
    • intellektuelle Begabung (auch Intelligenz)
    • künstlerisch-musische Begabung
    • sportliche oder psychomotorische Begabung
    • soziale Begabung

Lesen Sie auf der Seite Besondere Begabung erkennen, was darunter zu verstehen ist.


Redaktionell verantwortlich: Maren Wesnigk