Zum Inhalt springen

Literatur

Literatur

 

  • Arendt, Hannah (2003): Rahel Varnhagen. Lebensgeschichte einer deutschen Jüdin aus der Romantik. Ungekürzte Taschenbuchausg., 12. Aufl. München: Piper (Serie Piper, 230).
  • Hertz, Deborah (2002): Die jüdischen Salons im alten Berlin. 4. Aufl. Bodenheim bei Mainz: Philo.
  • Nachama, Andreas (2001): Juden in Berlin. Berlin: Henschel.
  • Rürup, Reinhard (1995): Jüdische Geschichte in Berlin. Bilder und Dokumente; [eine Ausstellung der Stiftung Topographie des Terrors, Berlin im Auftrag der Stiftung „Neue Synagoge Berlin - Centrum Judaicum“. Neue Synagoge … 8. Mai 1995 -31. Januar 1996]. 1. Aufl. Berlin: Ed. Hentrich.
  • Schoeps, Julius Hans (2000): Neues Lexikon des Judentums. Überarb. Neuausg. Gütersloh: Gütersloher Verl.-Haus.
  • Stern, Carola (1997): Der Text meines Herzens. Das Leben der Rahel Varnhagen. Ungekürzte Ausg. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt (rororo rororo-Grossdruck, 33136).
  • Thomann Tewarson, Heidi (1992): Rahel Levin Varnhagen. Mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. 3. Aufl., 13. -15. Tsd. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt-Taschenbuch-Verl. (Rowohlts Monographien Bildmonographien, 406).
  • Varnhagen, Rahel; Hertz, Deborah; Friedländer, Rebecca (1988): Briefe an eine Freundin. Rahel Varnhagen an Rebecca Friedländer. Köln: Kiepenheuer & Witsch.
  • Varnhagen, Rahel; Robert, Ludwig; Vigliero, Consolina (2001): Briefwechsel mit Ludwig Robert. München: Beck (Edition Rahel Levin Varnhagen).

Redaktionell verantwortlich: Jens Nitschke, LISUM