Zum Inhalt springen

Quellen + Zeitzeugen

Quellen und Zeitzeugen

Hinweise zu Zeitzeugen-Projekten im Land Brandenburg finden Sie hier.

Nationalsozialismus

Holocaust 

  • Haus der Wannsee-Konferenz:
    Dokumente zur Wannsee-Konferenz
    Am 20. Januar 1942 verhandelten fünfzehn Spitzenbeamte der Ministerialbürokratie und der SS unter dem Vorsitz des SS-Obergruppenführers Reinhard Heydrich, Chef des Reichssicherheitshauptamtes, über die organisatorische Durchführung der Entscheidung, die Juden Europas in den Osten zu deportieren und zu ermorden. Nach diesem Ort wird die Besprechung als "Wannsee-Konferenz" bezeichnet. Zum 50. Jahrestag der Konferenz 1992 wurde in der Villa eine Gedenk- und Bildungsstätte eröffnet. In der Dauerausstellung der Gedenkstätte werden Faksimile folgender Schlüsseldokumente gezeigt. Die Dokumente liegen online als pdf-Dateien vor.
  • Simon Wiesenthal Center Museum of Tolerance:
    Digital Archives [in englischer Sprache]
    Das Digitale Archiv des SWC enthält Fotografien, Dokumente und Artefakte zur Geschichte des Holocaust und aus den DP-Lagern der Nachkriegszeit.
  • Survivors of the Shoah Visual History Foundation [in englischer Sprache]
    Anliegen der Stiftung sei es, möglichst viele der über die ganze Welt verstreuten Überlebenden des Holocaust zu interviewen und ihr Erleben einer breiten Öffentlichkeit, besonders aber der nachwachsenden Generation, zu erhalten und bekannt zu machen. Bisher sind mehr als 50.000 Interviews in 32 Sprachen und in 52 Ländern durchgeführt worden.
  • Dominique Natanson:
    Mémoire juive et éducation [in französischer Sprache]
    Auf dieser Internetseite veröffentlicht Dominique Natanson, Geschichts- und Geographielehrer, Dozent und Autor aus Soissons, seit 1997 Dokumente und Rechercheergebnisse in Zusammenhang mit der Ermordung von Familienangehörigen im Holocaust. Vorgestellt werden auch Ergebnisse seiner pädagogischen Arbeit und Aufsätze zum Thema "Erziehung über den Holocaust".

Redaktionell verantwortlich: Jens Nitschke, LISUM