Zum Inhalt springen

12. September 1962

John F. Kennedy Moon Speech - Rice Stadium

Es soll ein warmer und sonniger Tag gewesen sein, der 12. September des Jahres 1962 in Housten, Texas. Ein Mittwoch. [1] [2]

Die Rede des Präsidenten der USA, J.F Kennedy, war einen Wendepunkt im Raumfahrtprogramm. Er suchte die öffentliche Unterstützung für sein teures Projekt, das durch den Sputnik-Schock ausgelöst worden war. Er stellte in seiner Rede die Errungenschaften der Menschheit dar und gipfelte in dem berühmten Ausruck, dass noch am Ende des Jahrzehnts ein Mensch auf dem Mond landen werde:

"[...] But if I were to say, my fellow citizens, that we shall send to the moon, 240,000 miles away from the control station in Houston, a giant rocket more than 300 feet tall, the length of this football field, made of new metal alloys, some of which have not yet been invented, capable of standing heat and stresses several times more than have ever been experienced, fitted together with a precision better than the finest watch, carrying all the equipment needed for propulsion, guidance, control, communications, food and survival, on an untried mission, to an unknown celestial body, and then return it safely to earth, re-entering the atmosphere at speeds of over 25,000 miles per hour, causing heat about half that of the temperature of the sun--almost as hot as it is here today--and do all this, and do it right, and do it first before this decade is out--then we must BE bold.
[...]
And it will BE done before the end of this decade." [2]

Mit diesem öffentlichen Bekenntnis waren die Weichen gestellt und das seit Jahren wegen seiner immensen Geldsummen verschlingende umstrittene Apollo-Programm vom Präsidenten deutlich auf die oberste Prioritätenliste gesetzt.

Die Rede des Präsidenten gibt es als Transkription und in mehreren Audio- und Videodateien. [2]

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/We_choose_to_go_to_the_Moon

[2https://er.jsc.nasa.gov/seh/ricetalk.htm

 

Redaktionell verantwortlich: Frank Oppermann