Zum Inhalt springen

Margaret H. Hamilton

Die Frau, die die Männer landete

Diese Fotomontage zeigt auf der linken Seite die Wissenschaftkerin Margaret H. Hamilton neben einem Berg von Software-Listings, die Sie und das von ihr geführte Team erstellt haben. Dieses Team war zuständig für die Software des LM (Lunar Module - Mondlandefähre)  und CM (Command Module - Kommandomodul), das sogenannte Apollo Guidance and Navigation Program. [1]
Auf der rechten Seite des Bildes ist eine Trägerrakete Saturn V des Apollo-Programms zu sehen.

In dem faszinierenden Interview (auf Englisch) mit Margeret Hamilton lässt sich nachlesen, wie sie lernte zu coden, wie ihre Arbeit für die NASA war und was genau in diesen Büchern war, die aufgestapelt ihre Körpergröße erreichten [1]. Der Code dieser Bücher ist sogar auf github einzusehen.

Rückblick

Margaret H. Hamilton hat in der Vergangenheit eine berühmte Vorgängerin. Ada Lovelace wird gerne und zu recht als *der* erste Programmierer benannt. Mitte des 19. Jahrhunderts, als Charles Babbagge seine Analytische Maschine nur auf dem Papier entwerfen konnte, entwarf Ada Lovelace die ersten Programme für eine Maschine, die niemals gebaut wurde. Mehr als 100 Jahre später hat erneut eine Frau einen enormen Anteil an einer Entwicklung, die in die Menschengeschichte eingehen sollte.

Anmerkungen und weitere Quellen

Redaktionell verantwortlich: Frank Oppermann