Zum Inhalt springen

Sekundarstufe I und II

Das Fachseminar Bildende Kunst, 1. SPS Tempelhof-Schöneberg, unter der Leitung von Fr. H. Volland hat die Arbeitsergebnisse einer Veranstaltung in der Gemäldegalerie Berlin zusammengefasst.

Die Entwicklung der Porträtkunst
Im ersten Teil geht es um die Problematik des Porträt- oder Bildnisbegriffs und um die Entwicklung der Porträtkunst von der Antike bis zur Neuzeit.

Vorschläge zur Objekt- bzw. Bildbetrachtung
Im zweiten Teil werden Fragestellungen angeboten, die zum Kunstverständnis beitragen können.

Anregungen zum praktisch-erlebnisorientierten Umgang mit dem Thema Porträt
Im dritten Teil zeigt das Seminar zahlreiche motivierende Möglichkeiten auf, wie der Schüler handlungsorientiert an das Thema Porträt herangeführt werden kann.

Schattengesichter nach Rembrandt
Im vierten Teil lernen die Kinder, Porträts wie ein berühmter Maler zu erstellen. Sie zeichnen Bilder mit hellem Licht und dunklem Schatten.

Masaccio
Im fünften Teil lernen die Kinder Porträts nach dem Beispiel des Malers Masaccio anzufertigen, indem sie ihren Gemälden einen Überfluss an Details und schmückendem Beiwerk hinzufügen.

Picasso
Im 6. Teil erforschen die Kinder die kubistische Malweise Picassos, indem sie ein Bild schaffen, das wie ein durcheinandergebrachtes Puzzle erscheint.

Antonio del Pollaiuolo: Profilbildnis einer jungen Frau, um 1465
Der siebte Teil der Reihe richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer und stellt den Maler Antonio del Pollaiuolo und sein Profilbildnis einer jungen Frau vor.

Andrea Mantegnas Maria mit dem schlafenden Kind
Der Künstler, seine Biographie, sein Bild, seine Technik, die Symbolik seines Werkes und dessen kunsthistorische Einordnung bilden den achten Teil der Reihe.

Symbolik
Teil 8b: Fortsetzung des Referats über Mantegnas Maria mit dem schlafenden Kind

Petrus Christus
Der Künstler Petrus Christus, seine Biographie, sein Bild, seine Technik und dessen kunsthistorische Einordnung bilden den neunten Teil der Reihe.

Albrecht Dürer - Hieronymus Holzschu(h)er
Der  zehnte Teil der Reihe liefert eine ausführliche Bildbetrachtung des Gemäldes.

Hans Holbein
Der elfte Teil der Reihe beschäftigt sich mit dem Porträt des Kaufmanns Georg Gisze.

Tiziano Vecellio
Im Teil 12 wird der Künstler, der unter dem Namen Tizian bekannt wurde, vorgestellt. Er hatte durch seine Malweise großen Einfluss auf viele Maler. Sein Selbstporträt wird ausführlich beprochen.

Frans Hals
Teil 13 beschäftigt sich mit "Catharina Hooft mit ihrer Amme". Frans Hals zählt zu den einflussreichsten holländischen Porträtmalern vor Rembrandt. Gegen 1620 malte er die ungefähr zweijährige, aus einer Juristenfamilie stammende Catharina.

Portrait

Arbeitsschritte für den Schablonendruck
Herstellen von Schablonen mit OH-Folien und Glasplatten - Teil 2 aus der Reihe *Porträts* des Fachseminars für Bildende Kunst, 1. SPS Tempelhof - Schöneberg (L)

Große Gesichter
Gemeinschaftscollagen: Gesichtsteile aus Kohle - Teil 3 aus der Reihe *Porträts* des Fachseminars für Bildende Kunst, 1. SPS Tempelhof - Schöneberg (L)

Verfremdung mit Rahmen
Verfremdung von Porträts (Fotografien oder anderen Abbildungen) zu gerahmten Gemälden bzw. Collagen - Teil 4 aus der Reihe *Porträts* des Fachseminars für Bildende Kunst, 1. SPS Tempelhof - Schöneberg (L)

Ausschnitt expressiv
Erarbeitung expressiver Kompositionen anhand expressiver Porträts - Teil 5 aus der Reihe *Porträts* des Fachseminars für Bildende Kunst, 1. SPS Tempelhof - Schöneberg (9. Jahrgang einer Gesamtschule)

Gesichter aus Ton nach Jawlensky
Umsetzung vom zweidimensionalen Gemälde Jawlenskys zur dreidimensionalen Plastik der Schüler - Teil 6 aus der Reihe *Porträts* des Fachseminars für Bildende Kunst, 1. SPS Tempelhof - Schöneberg (L)

Porträts/Köpfe aus Draht
Entwicklung von Drahtskulpturen aus Drahtporträts - Teil 7 aus der Reihe *Porträts* des Fachseminars für Bildende Kunst.

Ein langes Gesicht (Rollage und Foliendruck)
Bearbeitung von Fotoporträts - Teil 8 aus der Reihe *Porträts* des Fachseminars für Bildende Kunst, 1. SPS Tempelhof - Schöneberg (L)

Joiner
Fotocollage nach David Hockney- Teil 9 aus der Reihe *Porträts* des Fachseminars für Bildende Kunst, 1. SPS Tempelhof - Schöneberg (L)

Unterrichtsideen

Mode (Unterrichtsideen)

Arbeitsergebnisse des Fachseminars für Bildende Kunst 2004, 1. SPS Tempelhof-Schöneberg, Leitung: H.Volland
Alle Dateien liegen im PDF-Format vor.

Teil 1: Sachanalyse - Mode und Modeverhalten Jugendlicher

Teil 2: Metaphern und Redewendungen
In vielen Redewendungen kommen Begriffe aus dem Bereich Kleidung und Mode vor.

Teil 3: Wunschliste Hüte

Teil 4: Dein Themahut

Teil 5: Unterrichtseinheit Kopfbedeckung *Basecap*
In diesen Vorüberlegungen zur UE geht es um die Geschichte und Funktion von Kopfbedeckungen und um die Definition einer Basecap.

Teil 5a: Übersicht über die UE Basecap

Teil 5b: Anlagen

  • Möglichkeiten der Umgestaltung
  • Material
  • Literatur

Teil 5c: Verlaufsplanung der Doppelstunde 11./12.

Teil 5d: Arbeitsblatt zur Umgestaltung einer Basecap

Teil 6: Unterrichtseinheit *Mein T-Shirt*

  • Sachanalyse
  • Planungszusammenhang
  • Stundenziele
  • Medien und Arbeitsmittel
  • Literatur

Teil 6a: Verlaufsplanung

Teil 6b: Verlaufsplanung Fortsetzung

Teil 6c: Arbeitsbogen*Mein T-Shirt* Boy

Teil 6d: Arbeitsbogen*Mein T-Shirt* Girl

Teil 7: Projekt Rock-Fantasien

  • Einführung: Röcke im Wandel der Zeiten
  • Erarbeitung:1. Merkmale und Vorlieben für den eigenen Rock - Collage und Zeichnung 2. Werbetext für den idealen Rock
  • Produktion: 1. Umsetzung von 2D auf 3D und Erprobung der Materialien 2. Nähen, bauen, basteln
  • Präsentation des Rocks mit Werbetext

Teil 7a: Rock-Fantasien

  • Planung und Gliederung

Teil 7b: Verlaufsplanung

Teil 7c: VerlaufsplanungFortsetzung

Teil 7d: Sachstrukturdiagramm
Diese Darstellung gibt einen Überblick über das Themenfeld Mode.

Teil 8: Unterrichtseinheit Schuhe

  • Verfremdung und Montage von Schuhen

Teil 8a: Verlaufsplanung

Teil 9: Handtaschen

  • Arbeitsbogen zur Motivation

Teil 9a: Verlaufsplanung

Teil 9b: TÜTA - Erfinde deine eigene Tütentasche

  • Arbeitsanleitung

Teil 9c: Erfinde eine ungewöhnliche Tasche

  • Arbeitsanleitung

Teil 10: KombiFIGUR

  • Arbeitsanleitung

Teil 10a: Grobplanung der Unterrichtseinheit Kombifigur

Teil 11: Literaturliste Mode

Online-Kunstbuch der Willi Baumeister Stiftung

Die Willi Baumeister Stiftung bietet Unterrichtsmaterialien zur Kunst der Moderne. Der Einführungsband zu Willi Baumeister ist im Open Access erschienen – frei zugänglich für alle. Schulen können die Materialien kostenlos für ihre Arbeit verwenden.  In dem Band ist sämtliches Bildmaterial in hoher Auflösung verlinkt, so dass auch ein spielerischer Umgang mit den Bildern auf dem eigenen Rechner möglich ist.

Malerei in der Steinzeit

Die ersten Künstler – Höhlenmalerei
Das Internetportal "Kinderzeitmaschine" informiert über die Höhlenmalereien aus der Steinzeit und regt zum Malen wie in der Steinzeit an.

Friedensreich Hundertwasser

Malen wie Hundertwasser
Unterrichtsidee bei der Kinder angeregt durch ein Bild von Hundertwassser eigene Spiralen zeichnen, einscannen und anschließend digital bearbeiten. So lassen sich Effekte erzielen, die sich mit Malkasten und Pinsel nicht verwirklichen lassen.

Vincent von Gogh

Vicent van Gogh - Artikel von Geolino
Informationen über Vincent van Gogh: Der "rothaarrige Verrückte", Die Kindheit, Die Sprache der Farben.

Vincent van Gogh auf Kidsville
Umfangreiche Informationen zu van Goghs Leben und Werk auf dem Internetportal "Kidsville".

Verschiedene Künstler

K12 – Unterrichtsideen zu Künstlern von Pelikan
Sammlung von Unterrichtsideen, die sich vor allem an bekannten Künstlern orientieren: Paul Klee, Claude Monet, Paul Cézanne, Franz Marc, Pablo Picasso usw.

Die neuen Rahmenlehrpläne sehen eine neue zusätzliche Prüfungskomponente, die Präsentation eines Themas, vor.

Präsentationssoftware

Filmanleitung Powerpoint 2007
In dieser Filmanleitung werden Grundfunktionen von Powerpoint 2007 anschaulich erklärt und gezeigt.

Präsentieren mit Open Office
Als kostenlose Alternative zu Powerpoint bietet sich "Open Office Impress" an. Dieses Programm kann dann sowohl bei den Schülerinnen und Schülern (zu Hause, Notebook), als auch auf den Schul-Computern installiert werden.

Anleitung/Einführung zu Open Office Impress
Eine Einführung zeigt die wichtigsten Grundfunktionen und Gestaltungsmöglichkeiten mit Impress.

Portfolio

Begriffsbestimmung Portfolio (Bildungsserver)
Der Begriff Portfolio bezeichnet eine sinnvolle Sammlung von Arbeiten, mit der Engagement, Leistungen, Erkenntnisse und Entwicklungen in einem oder mehreren Lernbereichen transparent gemacht werden.

Hier finden Sie eine Bestimmung der unterschiedlichen Portfolioarten und weiterführende Links.

Portfolios in der Bildung bei Wikipedia
Allgemeine und spezielle Definitionen und Beispiele für Portfolios.

Redaktionell verantwortlich: Jakob Fraatz