Zum Inhalt springen

Fachthemen

„Chancen durch Inklusion im Sport“ (Link zur Broschüre, PDF-Datei)

Impulse für den Sportunterricht der Klassen 5 bis 10 unter Berücksichtigung von emotional-sozialem und geistigem Förderbedarf. 28-seitige Broschüre von der Unfallkasse Berlin (UKB) in Zusammenarbeit mit Special Olympics Deutschland (SOD). Mit praktischen Sport- und Spielformen, die Lehrkräften den Unterricht erleichtern sollen,  können erste Schritte auf dem Weg zu einem inklusiven Sportunterricht ermöglicht werden.  Alle methodisch-didaktischen Konzepte können durch geringe Anpassungen auf andere Lerngruppen übertragen werden.

Das chronisch kranke Kind im Schulsport

Die beiden nächsten Handreichungen sollen Sportlehrerinnen und Sportlehrer von Ängsten und Bedenken befreien und sie ermutigen, möglichst allen chronisch kranken Kindern die unbeschwerte Teilnahme am Schulsport zu ermöglichen. Die Handreichung will Lehrkräfte über die wichtigsten chronischen Krankheiten informieren und ihnen verlässliche Hinweise vermitteln, was sie diesen Kindern im Schulsport abverlangen können und was vermieden werden muss.
Es sind zwei Fundstellen angegeben, die von unterschiedlichen Herausgebern stammen und unterschiedliche Aspekte in den Vordergrund stellen.

  • Das chronisch kranke Kind im Sport in Schule und Verein (Link zur PDF-Datei)
    Handreichung für Übungsleiterinnen, Übungsleiter, Sportlehrerinnen, Sportlehrer und Eltern.
    Herausgeber: Niedersächsisches Kultusministerium. Diese Broschüre wurde im Auftrag der Kommission „Sport“ der Kultusminister-konferenz der Länder durch das Land Baden-Württemberg (Stiftung „Sport in der Schule“) erstellt. Landesspezifische Anpassungen und Änderungen für Niedersachsen wurden durch das Niedersächsische Kultusministerium vorgenommen. 

  • Aktiv statt Attest. Das chronisch kranke Kind im Schulsport (Link zur PDF-Datei)
    Handreichung für Ärzte, Sportlehrer und Eltern. Herausgeber: Freie und Hansestadt Hamburg. Behörde für Bildung und Sport – Sportamt –
    Diese Broschüre wurde im Auftrag der Kommission „Sport“ der Kultusminister-konferenz der Länder durch das Land Baden-Württemberg (Stiftung „Sport in der Schule“) erstellt. Landesspezifische Anpassungen und Änderungen für Hamburg wurden durch den Herausgeber vorgenommen.

Redaktionell verantwortlich: Frank Oppermann