Zum Inhalt springen

Themen für Deutsch

Reformationsjubiläum 2017

Im Jahr 2017 wird weltweit das Reformationsjubiläum gefeiert und dabei im Besonderen das umfassende Schaffen Martin Luthers gewürdigt. Um Luthers Verdienste für die deutsche Sprache sowie die Bedeutung der Sprache und Sprechfähigkeit für den Menschen zu würdigen, hat die Staatliche Geschäftsstelle "Luther 2017" in enger Kooperation mit dem Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA) sowie der Neuen Fruchtbringenden Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. entsprechende Unterrichtsmaterialien zusammengestellt. Unter dem Titel "Auf gut Teutsch – Luther und die deutsche Sprache" werden verschiedene Module zu unterschiedlichsten Themengebieten für die schulische und außerschulische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen angeboten.

Das insbesondere für die Jahrgangsstufen 3 bis 7 entwickelte Material steht auch als Browser-Anwendung zur Verfügung, als digitaler "Lutherkoffer". Von klassischen Fabeln, deren Erzählstrang geordnet werden muss, über ein Memory-Spiel aus Redewendungen, einem Lückentext zu Luthers populären Wortschöpfungen bis hin zu Grundlagen der Rhetorik und Etymologie werden Kinder und Jugendliche spielerisch zu einer vertiefenden Auseinandersetzung mit der deutschen Sprache angeleitet.


Heinrich von Kleist

Am 21. November jährt sich der Todestag von Heinrich von Kleist zum 200. Mal. Zahlreiche Veranstaltungen in Frankfurt (Oder) und Berlin - den zentralen Orten im Kleist-Jahr - laden Schülerinnen und Schüler ein, sich dem Menschen und Autor zu nähern. Theateraufführungen, Ausstellungen, Lesungen und vieles mehr unterstützen die Auseinandersetzung mit Kleists Leben und Werk. 

In der Handreichung "2011 - Treffen mit Kleist" hat das LISUM Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer zusammengestellt, die eine Beschäftigung mit dem Dichter in unterrichtlichen und außerschulischen Projekten anregen.

Zu den Informationen

Redaktionell verantwortlich: Jakob Fraatz