Zum Inhalt springen

Unterricht (d)

Unterricht (d)


Unterricht (deutsch)

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen etwas detaillierter beschreiben, wie der zweisprachige Unterricht aussieht und wodurch er sich von dem normalen Schulunterricht unterscheidet.

Ab diesem Jahr gibt es an 5 verschiedenen Berliner Schulen, den sogenannten Schwerpunktschulen, Klassen mit zweisprachigem deutsch-türkischem Unterricht. Die Klassen gehen dort von der 1.Schuljahr bis zum 6.Schuljahr.

Eine Liste mit den an diesem Projekt beteiligten Schulen finden sie hier.

 
 
  • In den zweisprachigen Klassen finden sich in der Regel Kinder türkisch- und deutschsprachiger Herkunft.
  • Alle Kinder werden von deutsch- und türkischsprachigen LehrerInnen gemeinsam unterrichtet.
  • Je nach Klassenstufe erhalten die Kinder mit türkischer Muttersprache 4-5 Stunden zusätzlichen Türkischunterricht.
  • In 5 bis 7 Stunden pro Woche findet in jeder Klassenstufe ein zweisprachiger Kooperationsunterricht mit jeweils einer türkisch- und einer deutschsprachigen Lehrerin und mit allen deutschen wie türkischen Kindern statt.
  • Kinder mit türkischer Muttersprache lernen gleichzeitig in Türkisch und in Deutsch lesen und schreiben.
  • Die deutschsprachigen Kinder erfahren in dem Kooperationsunterricht Türkisch als eine Begegnungssprache. Sie können darüber hinaus 2 Stunden pro Woche zusätzlichen Türkischunterricht erhalten.
  • Für alle Kinder gelten die Ziele des Berliner Rahmenplans. Den Kindern türkischsprachiger Herkunft soll zusätzlich in den 6 Grundschuljahren der Zugang zu der türkischen Schriftkultur ermöglicht werden.
 

Redaktionell verantwortlich: Evrim Soylu